Vergleiche Preise für Eintrittskarten, Touren und Führungen von verschiedenen Webseiten | TicketLens
Albertina | Online Tickets & Touren Preisvergleich

Albertina

Mit TicketLens:
search filled
Die besten Angebotevon verschiedenen Webseiten finden.
compare tickets
Last Minute Ticketsauf vielen Webseiten finden.
piggy bank
Preise vergleichenund Zeit & Geld sparen.
Die Albertina beherbergt eine der größten Kunstgalerien in Wien mit Sammlungen impressionistischer Kunst und Kunst aus dem frühen 20. Jahrhundert, unter Anderem von Magritte, Monet, Picasso und Marc Chagall. Es finden in den Räumen auch Wechselausstellungen mit Fotografien und Architektur statt, außerdem stehen die staatlichen Prunkräume der Habsburger zur Besichtigung. Die Warteschlangen können insbesondere zur Hochsaison sehr lang werden, buche also im Voraus, um nicht enttäuscht zu werden.
Datum wählen und verfügbare Tickets, Touren & Aktivitäten finden:
calendar

Eintrittskarten

Buche Tickets für die Albertina im Voraus, um nicht Anstehen zu müssen.
ticket cut left
ticket cut right
Albertina
5.0starstarstarstarstar(1014)
 
Meisterwerke von Monet, Klimt und Picasso
auf 2 Webseiten
Angebote ansehen

Vienna Pass

Kombiniere deinen Besuch mit anderen Attraktionen in Wien und spare Geld mit dem Vienna Pass.
ticket cut left
ticket cut right
Vienna PASS: 1, 2, 3- oder 6-Tagespass
-55%
4.6starstarstarstarstar half(1167)
 
Der Vienna PASS ist ein All-Inclusive-Pass, der Ihnen die verschiedenen Facetten von Wien nahebringt. Erhalten Sie freien Eintritt in viele Attraktionen sowie bevorzugten Einlass, nutzen Sie die Hop-On/Hop-Off-Busse und freuen Sie sich auf viele Rabatte.
auf 5 Webseiten
triangle-55%
Angebote ansehen

Mehr Tickets & Touren

Entdecke noch mehr Tickets und Touren rund um die Albertina.
ticket cut left
ticket cut right
Wien: Ausstellungen & Prunkräume in der Albertina
4.7starstarstarstarstar half(69)
 
Erleben Sie den Prunk der Albertina in Wien und besuchen Sie eine der bedeutendsten Kunstsammlungen der Welt. Sehen Sie die Sonderausstellungen und lassen Sie sich in die prachtvolle Vergangenheit Wiens entführen.
getyourguide.com
Webseite öffnen
ticket cut left
ticket cut right
Albertina: Führung
5.0starstarstarstarstar(1)
 
Umgeben Sie sich auf dieser Museumsführung mit Dürer, Monet und vielen anderen
tiqets.com
Webseite öffnen
ticket cut left
ticket cut right
Wiener Oberste Konzerte im Albertina Museum
4.2starstarstarstarstar empty(6)
 
Erleben Sie Wien mit seiner faszinierenden klassischen Musik bei einem Konzert im Albertina Museum.
auf 3 Webseiten
Angebote ansehen

Empfehlungen

1. Wenn du viele Attraktionen und Museen in Wien besuchen möchtest, ist der Vienna Pass vielleicht etwas für dich. Der Eintritt ohne Anstehen in die Albertina ist hier bereits inklusive.
Albertina | Photo: Flickr, Sandor Somkuti - CC BY-SA 2.0
2. Ein Audioguide kostet zusätzlich 4 € und beinhaltet Kommentare in guter Aufnahmequalität, die zusätzliche Informationen bieten. Verfügbare Sprachen sind Englisch, Deutsch, Italienisch und Russisch.
Keith Haring. The Alphabet | Photo: Flickr, Heinz Bunse - CC BY-SA 2.0
3. Die Schlangen für den Ticketkauf vor Ort können bis über die Treppen vor dem Eingang nach unten reichen, besonders an Regentagen im Frühjahr und Sommer. Kaufe deine Eintrittskarten im Voraus um nicht Anzustehen.
4. Auf dem Teil der Hofburg, auf dem der Eingang zum Museum liegt, lassen sich vortreffliche Fotos der Wiener Staatsoper und des Hotels Sacher machen. Ein besonderes Highlight ist diese Szenerie bei Sonnenuntergang.

Häufig gestellte Fragen

Was gibt es in der Albertina zu sehen?

Die ständige Sammlung der Albertina beinhaltet Werke moderner und zeitgenössischer KünstlerInnen, wie Monet, Degas, Picasso, Magritte, Miró und Giacometti, Zeichnungen von Dürer, Michelangelo, Raphael sowie der Österreicher Egon Schiele und Gustav Klimt. Es gibt außerdem Wechselausstellungen zu verschiedenen Themen. Abseits der Kunst in den Galerien können Gäste die staatlichen Prunkräume der Erzherzöge und Erzherzöginnen der Habsburger besichtigen.

Woher kommt der Name Albertina?

Der Name wurde dem Gebäude im Jahre 1921 gegeben, in dem es mitsamt seiner Kunstsammlung in den Besitz der neu gegründeten Republik Österreich übergegangen war, nachdem die Österreich-Ungarische Monarchie aufgelöst wurde. Die Sammlung ist nach dem Herzog Albert von Sachsen-Teschen benannt, der in der heutigen Albertina lebte und einen großen Teil der Kunstsammlung im Jahr 1776 von einem genuesischen Grafen geschenkt bekam. Er entwickelte die Sammlung so weiter, dass sie die Entwicklung der europäischen Kunst ab dem späten Mittelalter nachzeichnete. In seinem Todesjahr 1822 umfasste die Sammlung bereits 14.000 Zeichnungen und 200.000 Drucke. Während heute hauptsächlich impressionistische und moderne Kunst ausgestellt wird, stellen die Zeichnungen und Drucke nach wie vor die Grundlage der Sammlung dar.

Darf ich Fotografieren?

Das Fotografieren ist für persönliche Zwecke erlaubt, allerdings nur ohne Blitz, Stative oder Selfie-Sticks. Dies kann in anderen Ausstellungen abweichend geregelt sein. Für Fotos zur kommerziellen Nutzung ist vorher eine Erlaubnis einzuholen. In den Ausstellungsräumen ist das Telefonieren verboten - bitte im Falle eines wichtigen eingehenden Telefonats in den Gang ausweichen.

Darf ich in der Galerie zeichnen?

Gäste dürfen mit Bleistift und einem Block mit maximaler Größe A4 Skizzen anfertigen, solange das Museum nicht zu wird. Andere Materialien sowie das Sitzen oder Liegen am Boden sind in der Ausstellung nicht erlaubt.

Wie lange dauert ein Besuch in der Albertina?

Dies ist abhängig vom Interesse an den verschiedenen Abteilungen. In weniger als 2 Stunden kann man die Hauptausstellung mit Bildern, Skulpturen und Zeichnungen sehen, wenn auch noch die Foto- und Architektur-Ausstellungen besucht werden sollen, können es mit Wechselausstellungen auch 4 Stunden werden.

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten:

Die Albertina ist täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Am Mittwoch und Freitag schließt das Museum immer um 21:00 Uhr.

Preise:

Tickets kosten für Erwachsene 16 € sowie 11 € für Gäste unter 26 oder über 65, 7 € für Behinderte und 6 € für Erwachsene als Begleitpersonen bei Kinderprogrammen. Kinder und Jugendliche unter 19 sind frei, unter 14 Jahren nur in Begleitung eines Erwachsenen.

Adresse:

Albertina
Albertinaplatz 1
1010 Wien

Anfahrt:

Das Museum ist nur einen kurzen Fußweg von den U-Bahn-Stationen Karlsplatz (U1, U2 und U4) oder Stephansplatz (U1, U3) entfernt. Mit der Straßenbahn kann man mit den Linien 1, 2, D, 62, 71 oder der Lokalbahn (WLB) bis Kärntner Ring/Oper fahren. Die Buslinie 2A hält ebenfalls bei der Albertina.

WLAN:

Kostenfreies WLAN gibt es im gesamten Museum und es ist vonseiten des Museums erwünscht, dass Erlebnisse der Gäste mit den Tags @AlbertinaMuseum oder #AlbertinaMuseum auf Social-Media-Plattformen geteilt werden.

Schließfächer:

Eine kostenpflichtige Garderobe ist auf demselben Stockwerk wie der Eingang zu finden, kostenfreie Schließfächer im Stockwerk -1. Gäste werden gebeten, Rucksäcke, Taschen und Mäntel entweder in einem Schließfach oder der Garderobe zu hinterlegen. Kleine Taschen dürfen mit in de Ausstellung genommen werden, müssen aber über die Schulter gehängt werden.

Sicherheit:

SicherheitsmitarbeiterInnen sind in den Ausstellungsräumen unterwegs, um sicherzustellen, dass Gäste Taschen und Mäntel sicher verstaut haben und die Kunstwerke nicht beschädigt werden. Sie können auch nach dem Weg oder anderen Informationen gefragt werden.

Barrierefreiheit:

Behindertenparkplätze sind am Albertinaplatz vorhanden. Alle öffentlichen Bereiche des Museums sind rollstuhlfreundlich. Rollstühle, Gehhilfen und Audioempfänger können von der Garderobe bei Hinterlegung eines Ausweises ausgeliehen werden. Assistenzhunde dürfen in das Museum, die Besitzer werden aber gebeten, die Papiere des Hundes mitzubringen und die Albertina vorher zu kontaktieren. Führungen in Gebärdensprache sind verfügbar, wir bitten, das Museum für mehr Informationen vorher zu kontaktieren.
Sprache
Deutsch
Währung
© 2018-2019 Ulmon GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Made with love in Vienna.