Tickets für Sehenswürdigkeiten | TicketLens
Mailänder Dom | Online Tickets & Touren Preisvergleich

Mailänder Dom

Mit TicketLens:
search filled
Die besten Angebotevon verschiedenen Webseiten finden.
compare tickets
Last Minute Ticketsauf vielen Webseiten finden.
piggy bank
Preise vergleichenund Zeit & Geld sparen.
Als eine der größten Kirchen der Welt ist der Mailänder Dom (ital. Duomo di Milano oder Basilica cattedrale metropolitana di Santa Maria Nascente) eine der beliebtesten und spektakulärsten Sehenswürdigkeiten in Italien. Dies verdankt der Dom nicht nur seiner beeindruckenden Architektur, sondern auch der atemberaubenden Aussicht von seiner Dachterrasse.

Warteschlangen sind vor Ort oft lang, es lohnt sich also schon im Voraus Tickets oder Führungen zu buchen.
Klaus KainzVon Klaus Kainz
Datum wählen und verfügbare Tickets, Touren & Aktivitäten finden:
calendar

Zugang zum Dach

Mit einem Ticket für das Dach des Mailänder Doms erlebst du eine tolle Aussicht auf die Stadt.
ticket cut left
ticket cut right
Mailand: Eintrittskarte für den Dom und die Domterrassen
4.6starstarstarstarstar half(30633)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Mailänder Dom, Dach & Museum: Eintritt
4.7starstarstarstarstar half(6157)
 
tiqets.com
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Mailand: Tour ohne Anstehen auf dem Dach des Doms
4.2starstarstarstarstar empty(553)
 
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Mailänder Dom, Domterrassen & Museum: Schnelleinlass
4.7starstarstarstarstar half(622)
 
tiqets.com
Zum Angebot
Alle "Zugang zum Dach" anzeigen

Mehr Tickets & Touren

Entdecke online weitere Produkte rund um den Dom in Mailand.
ticket cut left
ticket cut right
Fast Track Ticket zu den Domterrassen & optionaler Domeintritt
4.5starstarstarstarstar half(3008)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Mailand: Stadtführung Zentrum & Abendmahl
4.5starstarstarstarstar half(2765)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Mailand: Führung Mailänder Dom und Dachterrassen ohne Anstehen
4.6starstarstarstarstar half(4003)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Mailand: Direkteinlass zum Mailänder Dom – ohne Terrassen
4.5starstarstarstarstar half(2421)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
Alle "Mehr Tickets & Touren" anzeigen

Mailänder Dom: 9 Tipps für den Besuch

Anstehen am Mailänder Dom | Photo: Flickr, kevin_lavorgna - CC BY 2.0
1
Tickets rechtzeitig buchenDer Duomo di Milano ist die populärste Sehenswürdigkeit in Mailand. Insbesondere zur Hochsaison sind die Warteschlangen lang. Wer vor Ort Eintrittskarten kaufen will, wartet bis zu einer Stunde. Buche also bereits im Voraus online oder sei rechtzeitig zur Öffnung beim Dom. Beim Kauf vor Ort gibt es wiederum ein Wartesystem, bei dem Nummern gezogen werden müssen.
Aussicht vom Dach | Flickr: kuhnmi CC BY 2.0
2
Wähle das richtige TicketAufgepasst! Der Dom hat einiges zu bieten, man benötigt für unterschiedliche Attraktionen aber auch verschiedene Tickets. Der Culture Pass umfasst den Zugang zum Dom inklusive Krypta und Scurolo di San Carlo sowie den Ausgrabungsbereichen sowie zum Dommuseum und zur Hofkirche des Heiligen Gotthard. Mit dem Duomo Pass gibt es neben den soeben genannten Attraktionen auch Zutritt zur Dachterrasse. Der Fast Track Pass ermöglicht Zugang zu allen Bereichen im Dom ohne langes Anstehen. Wer nur auf das Dach will, kann auch Einzeltickets für die Terrasse kaufen.
3
Kleiderordnung beachtenWie in vielen großen Kirchen in Italien sind entblößte Schultern oder Knie auch im Mailänder Dom nicht erlaubt. Längere Röcke oder Hosen sind also angebracht. Hilf dir selbst im Zweifelsfall mit einem Schal oder Pullover aus.
4
Spaziergänger sparen GeldDie meisten Tickets im Mailänder Dom kann man in zwei Varianten erwerben: mit Lift oder ohne Lift. Wer es wagt, über die Treppen auf das Dach zu wandern, spart einige Euro.
Außenfassade des Mailänder Doms | Photo: geo pixel - CC BY 3.0
5
Sparen mit KombiticketsFalls du planst, mehrere Museen in Mailand zu besuchen, gibt es als Sparangebot die Milan Pass City Card. Diese enthält neben dem Eintritt in viele Attraktionen wie den Duomo – mitsamt Ticket für das Dach – auch ein 48-Stunden-Ticket für einen Hop-On-Hop-Off-Bus.
Mailänder Dom | Flickr: Sergio Boscaino CC BY 2.0
6
Nimm an einer Führung teilEine geführte Tour durch den Mailänder Dom bietet eine gute Möglichkeit, von Profis noch mehr über die Kathedrale und ihre Geschichte zu lernen. Erfahrene Guides führen durch die Kirche, zu den archäologischen Ausgrabungsstätten und auf das Dach. Im Rahmen einer solchen offiziellen Führung fällt außerdem das Warten beim Einlass weg.
7
Führungen für Kinder und JugendlicheFür Kinder bietet der Mailänder Dom mehrere Touren mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten, wie die “Little Duomo Detectives”-Tour, “Let’s Climb the Duomo” auf der Terrasse, oder die archäologische Führung “In the Footsteps of Indiana Jones”. Schulklassen oder Universitätsgruppen, die am Dom interessiert sind, können über didattica@duomomilano.it Spezialführungen anfragen.
8
Virtuelle AngeboteVon seiner modernen Seite zeigt sich die beliebte Mailänder Sehenswürdigkeit mit der Milano Duomo Official App. Für 3,50 € im Apple Store sowie Google Play bietet die App eine rund anderthalbstündige virtuelle Tour an. Alternativ können auf eine sogenannte Milano Duomo Card einerseits bis zu vier Duomo Pass Tickets geladen werden, andererseits kann dabei auch auf digitalen Content zugegriffen werden – unter anderem wird eine virtuelle 3D Tour für die Kathedrale angeboten.
9
An Gottesdiensten teilnehmenAt least four services are held daily, which may be attended free of charge. There is a separate entrance to the cathedral for this purpose.

Highlights im Mailänder Dom

Fans von Kunstgeschichte und Architektur kommen an der gotischen Kathedrale am Domplatz nicht vorbei. Denn er verfügt über zahlreiche kunsthistorische Höhepunkte, darunter so viele Statuen wie in keinem anderen Dom – über 3.150 Stück. Von der einmaligen Dachterrasse aus kann man außerdem ein fantastisches Panorama der ikonischen Stadt Mailand genießen.
Statue | Flickr: Gary Campbell-Hall CC BY 2.0

Das Innere des Mailänder Doms

Besonders sehenswerte Details befinden sich innerhalb des epochalen Bauwerks. Darunter befindet sich etwa die Statue des Heiligen Bartholomäus, einem der zwölf Apostel, der seine eigene Haut trägt, oder die Sonnenuhr mit den zwölf Tierkreiszeichen.
Außenfassade | Flickr: Gary Campbell-Hall CC BY 2.0

Außenfassade

Insgesamt über 2.000 Skulpturen und Fialen zieren die Außenwände der Kathedrale. Wobei es sich bei den Fialen, die sich vom italienischen Begriff foglia> ableiten, der soviel wie wie Blatt oder Nadel bedeutet, sich um aus Stein gemeißelte, schlanke, spitz auslaufende Türmchen handelt. Besonders bekannt sind diese aus der gotischen Architektur. Unter den vielen Statuen befindet sich auch eine Darstellung Napoleons, die ihm aus Dankbarkeit für die Fertigstellung der Kirche gewidmet wurde. Eine der weiteren Statuen gilt als Inspiration für die Freiheitsstatue in Amerika. Sie trägt aber neben Krone und Fackel statt eines Buches ein Kreuz in der Hand.
Mailänder Dom | Photo: Flickr, Amanda Slater - CC BY-SA 2.0

Dachterrasse

Auf der Dachterrasse des Doms hat man an klaren Tagen eine Aussicht sogar bis zu den Alpen, nahezu immer ein Panorama über Mailand und kann die Details der kunstvoll gestalteten Spitzen (Guglie) bewundern. Es gibt 158 Stufen bis zum Dach des Doms, manche in engen Spiralen mit niedrigen Decken, weswegen sich der Aufzug für diejenigen BesucherInnen anbietet, die zu Klaustrophobie neigen.
Battistero di San Giovanni alle Fonti | Flickr: Dimitris Kamaras CC BY 2.0

Archäologie und Domschatz

Der Zugang zur archäologischen Ausgrabungsstätte des Battistero di San Giovanni alle Fonti und die achteckige Kapelle Scurolo di San Carlo in der Krypta befinden sich im Inneren des Doms. Dort fand der heilige Karl Borromäus seine letzte Ruhestätte, während die Überreste des Baptisteriums aus frühchristlicher Zeit stammen. In der Krypta ist auch der Domschatz des Mailänder Doms zu besichtigen.

Begutachtung der Reliquie Jesu

Ein Nagel aus dem Kreuz Jesu befindet sich in einem eigenen Tabernakel und wird nur einmal im Jahr zur Verehrung während des Rito della Nivola hervorgeholt. Für einen Besuch dieser Veranstaltung sind eigene Tickets notwendig.
Mailänder Dom bei Nacht | EugenioTL - CC BY-SA 4.0

Eine Kirche der Superlative – Geschichte vom Mailänder Dom

Der Duomo di Milano ist die größte Kirche in Italien, Vatikanstadt ausgenommen, und eine der größten Kirchen der Welt. Sie fasst bis zu 35.000 Menschen auf einmal, wird von über 3.000 Statuen geziert und brauchte bis zur Fertigstellung fast 600 Jahre.

Die lange Entstehung

Am Platz eines ehemaligen römischen Tempels begann 1386 erstmals der Bau des Doms. Die Fertigstellung sollte sich aber über mehrere Jahrhunderte hinziehen. Zwar wurde der Hauptaltar der Kathedrale schon 1418 von Papst Martin V. geweiht, aber die Türme waren noch bei Weitem nicht vollendet. Selbst als Bischof Karl Borromäus 1572 das gesamte Bauwerk endlich einweihte, waren Bestandteile der Fassade noch nicht zufriedenstellend fertiggestellt.

Fertigstellung der Kathedrale

Der Hauptteil des Doms wurde fertiggestellt, nachdem Napoleon 1805 zum König Italiens gekrönt wurde. Aber selbst damit war noch nicht alles vollendet. Zur Fertigstellung des letzten Tores kam es erst 1965, also fast 600 Jahre nach Beginn der Arbeiten im Jahre 1386. Im Jahr 1986 wurde außerdem die Orgel restauriert, das größte Instrument dieser Art in ganz Italien.

Symbol Mailands

Auf einem der Türme ragt die goldene Madonnina empor und gilt für viele Menschen symbolisch für die Stadt. Im Revolutionsjahr 1848 wurde an ihr die italienische Flagge gehisst, was zum Sieg gegen die österreichischen Truppen geführt haben soll. Wer vom 17. bis 22. März in Mailand zum Dom hinauf blickt, kann die Trikolore (die Flagge Italiens) im Griff der goldenen Madonnina erblicken. Dieser Brauch wiederholt sich mehrmals im Jahr.

Zahlen und Fakten

Die Kathedrale ist beliebt bei TouristInnen aus Italien und der ganzen Welt. Pro Woche besuchen etwa 100.000 Menschen den Dom von Mailand. Mit einer Gesamtfläche von knapp 12.000 m2, einer Fassadenbreite von 61,5 m und Höhe von 56 m zählt er zu den monumentalen Bauwerken Norditaliens. Der amerikanische Schriftsteller Mark Twain, der im Zuge seiner vielen Reisen auch den Dom in Mailand besuchte, geriet 1867 angesichts seiner Besichtigung der Kathedrale ins Schwärmen und nannte das Bauwerk ein “Wunder”.

Häufig gestellte Fragen

Ist der Mailänder Dom barrierefrei zugänglich?

Der Dom selbst ist über zwei Rampen erreichbar, das Baptisterium des Hl. Stephan und der Krypta des Hl. Karl Borromäus sind nur über Stufen betretbar. Das Baptisterium des Hl. Johannes wiederum ist rollstuhlfreundlich. Auf dem Dach sind zwar Rollstühle erlaubt, aber nicht alle Teile der Terrasse sind zugänglich. Taktile Führungen sind für Blinde und Sehbehinderte verfügbar, es gibt Touren in internationaler Gebärdensprache. Weitere Informationen können über didattica@duomomilano.it angefragt werden. Mehr erfahren.

Wie viel Zeit sollte man für einen Besuch des Doms mitbringen?

Eine Führung durch den Dom in Mailand dauert etwa 90 Minuten, die Kathedrale kann aber nach der Tour ausgiebig auf eigene Faust erkundet werden. Wer mit viel Interesse alle Sehenswürdigkeiten besucht, sollte aber bis zu vier Stunden einplanen. Mehr erfahren.

Wie lange dauert der Aufstieg zur Terrasse ohne Lift?

Wer auf den Lift verzichtet, spart Geld bei den Tickets. Allerdings sind bis zum Dach 158 Treppen zu bewältigen. Mehr erfahren.

Darf ich meine Taschen mit in die Kathedrale nehmen?

Ja, aber aus Sicherheitsgründen werden alle Taschen vor Einlass durchsucht. Mehr erfahren.

Sind Fotos im Mailänder Dom erlaubt?

Das Fotografieren für persönliche Zwecke ist überall im Duomo di Milano erlaubt. Während Gottesdiensten und Konzerten ist das Fotografieren allerdings verboten. Eine Erlaubnis für kommerziell genutzte Fotos muss von der Veneranda Fabbrica del Duomo eingeholt werden. Mehr erfahren.

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten

Der Dom und die archäologische Stätte sind täglich von 9:00 bis 19:00 Uhr geöffnet, die letzten Tickets gibt es um 18:00 Uhr. Die Taufkapelle (Battistero di San Giovanni alle Fonti) sowie das Dach sind ab 9:00 Uhr geöffnet und schließen täglich um 19:00 Uhr. Das Dommuseum ist von Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 19:00 Uhr geöffnet und montags geschlossen.

Adresse

Duomo di Milano
Piazza Duomo 14/a
20122 Mailand

Eintrittskarten

Der Culture Pass beinhaltet für 10 € die Besichtigung des Mailänder Doms, die Kypta und die Kapelle Scurolo di San Carlo, die archäologische Stätte und das Dommuseum. Den Duomo Pass mit zusätzlichem Eintritt zum Dach gibt es um 20 € mit Lift, oder 15 € mit Treppenaufgang. Wer nur auf das Dach will, bezahlt 15 € für eine Eintrittskarte mit Lift, oder 10 € ohne Lift. Personen mit Behinderung mit Begleitpersonen sowie Militärangehörige in Uniform haben kostenfreien Zutritt.

Anfahrt

Der Mailänder Dom ist mittels Metro zur Haltestelle Duomo (Linien 1 und 3), Tram zum Stop Torino/Duomo (Linien 2, 3 oder 14) oder Dogana/Duomo (Linie 24) erreichbar. Die Buslinien 54, 60, 65, 73 sowie Z602 halten ebenfalls nahe des Doms.
Klaus Kainz
Geschrieben vonKlaus KainzKlaus ist als studierter Historiker nicht nur an geschichtsträchtigsten Sehenswürdigkeiten, sondern auch an ihren spannenden Hintergründen interessiert. Für TicketLens bringt er die wichtigsten und faszinierendsten Infos zu beliebten Reise-Highlights auf den Punkt.​
Wie hilfreich war dieser Beitrag?
Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 239.
Preise für weitere Top Sehenswürdigkeiten in Mailand vergleichen:
Pinacoteca di Brera8 Tickets & Führungen
Pinacoteca Ambrosiana9 Tickets & Führungen
Museo Nazionale della Scienza e della Tecnología3 Tickets & Führungen
Sprache
Deutsch
Währung
© 2019-2024 TicketLens GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Made with love in Vienna.