Vergleiche Preise für Eintrittskarten, Touren und Führungen von verschiedenen Webseiten | TicketLens
Palazzo Vecchio | Online Tickets & Touren Preisvergleich

Palazzo Vecchio

Mit TicketLens:
search filled
Die besten Angebotevon verschiedenen Webseiten finden.
compare tickets
Last Minute Ticketsauf vielen Webseiten finden.
piggy bank
Preise vergleichenund Zeit & Geld sparen.
Der Palazzo Vecchio in Florenz (Alter Palast) hieß ursprünglich Palazzo della Signoria nach der Regierung, unter der er entstand und die ihn im Mittelalter nutzte. Heute ist der größte Teil des Palastes ein Museum mit fantastischen Fresken und Deckenelementen im Salone dei Cinquecento (Saal der Fünfhundert) und im Studiolo des Francesco I. de’ Medici. Hier finden Besucher außerdem auch das Büro Machiavellis während seiner Zeit als Minister und eine Replika von Michelangelos David. Die Warteschlangen können hier zur Hochsaison lang werden, buche also im Voraus Tickets ohne Anstehen.
Datum wählen und verfügbare Tickets, Touren & Aktivitäten finden:
calendar

Tickets

Tickets ohne Anstehen für den Palazzo Vecchio im Voraus kaufen.
ticket cut left
ticket cut right
Florenz: Palazzo Vecchio Eintrittsticket & Videoguide
4.4starstarstarstarstar half(2762)
 
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Palazzo Vecchio: Führung am Vormittag
4.7starstarstarstarstar half(123)
 
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Florenz: Rundgang auf den Spuren von Inferno
4.9starstarstarstarstar(10)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Florenz: Privattour Palazzo Vecchio und Piazza Signoria
4.9starstarstarstarstar(14)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
Alle "Tickets" anzeigen

Führungen

Erfahre mehr über den Palazzo Vecchio bei interessanten Führungen.
ticket cut left
ticket cut right
Palazzo Vecchio: Arnolfo-Turm, Museum & Videoführer
4.5starstarstarstarstar half(134)
 
tiqets.com
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Palazzo Vecchio: Führung am Vormittag
4.7starstarstarstarstar half(123)
 
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Florenz: Palazzo Vecchio Führung
4.9starstarstarstarstar(130)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Florenz: Rundgang auf den Spuren von Inferno
4.9starstarstarstarstar(10)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
Alle "Führungen" anzeigen

Mehr Tickets & Touren

Entdecke noch mehr Angebote rund um den Palazzo Vecchio.
ticket cut left
ticket cut right
Florenz: Palazzo Vecchio Museum
4.8starstarstarstarstar(23)
 
Zum Angebot

Palazzo Vecchio: 4 Tipps für den Besuch

Torre di Arnolfo
1
Genieße die Aussicht vom TurmDer Torre di Arnolfo ist 95 Meter hoch und eine der Sehenswürdigkeiten in Florenz mit dem höchsten Wiedererkennungswert. 233 steile Treppenstufen führen bis nach oben; bei Regen wird der Zugang zum Turm deshalb geschlossen. Bei einem Besuch des Palazzo sollte man den Turm möglichst früh erklimmen, da sich hier oft lange Schlangen bilden.
Firenze Card
2
Sparen mit der Firenze CardBeim Besuch mehrerer Museen in Florenz kann mit der Firenzecard viel Geld gespart werden: Der Eintritt ohne Anstehen mehr als 70 Partnerattraktionen sowie sämtliche Sonderausstellungen sind im Preis des Museumspasses inkludiert. Verbinde so den Besuch des Palazzo Vecchio mit den Uffizien, den Medici-Kapellen und vielen weiteren Museen, Galerien, Gärten und Sakralbauten. Die Firenze Card+ umfasst außerdem die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel.
3
Sieh die geheimen Gänge des Palazzo Vecchio bei einer FührungDie Secret Passages-Tour bietet in 75 Minuten Zugang in geheime Gänge und Räume, die die Medici nutzten, um sich inkognito durch den Palast zu bewegen. Bei dieser Führung sieht man selbstverständlich auch alle wichtigen Räume, die man auch auf der normalen Tour sehen würde, für nur zusätzliche 5 € allerdings noch einiges mehr.
4
Besuche die römischen Ruinen2014 wurden unter dem Fundament des Palazzo Vecchio die Ruinen eines römischen Amphitheaters entdeckt, die bis auf den Zeitraum 30 bis 15 v. u. Z. zurückgehen. Es handelt sich hierbei um die einzigen römischen Ruinen in Florenz.
Von Michelozzo gestalteter Innenhof im Palazzo Vecchio | Ulmon: CC-BY-NC-SA 2.0

Palazzo Vecchio: Machtsymbol der Medici

Der Palazzo Vecchio beherbergte das Stadtparlament und die Verwaltung von Florenz und dient auch heute noch als Rathaus der Stadt. Der älteste Teil des Gebäudes wurde ab 1299 auf den Ruinen des Palastes der Familie Uberti errichtet.

Geschichte des Palazzo Vecchio

Um 1299 beschlossen die Florentiner einen Palast zu erbauen, um die Regierung der Republik dort zu beherbergen und damit ein repräsentatives Gebäude der Macht zu schaffen. Arnolfo di Cambio, der Architekt des Florentiner Doms und der Kirche Santa Croce, begann mit dem Bau auf den Ruinen des Palazzo dei Fanti und des Palastes der Exekutiven auf der Piazza della Signoria. Wie bei allen großen Bauten jener Zeit waren mehrere Generationen nötig, um die Arbeit fertigzustellen.Cosimo I de’ Medici veranlasste während des XVI. Jahrhunderts eine Umstrukturierung und die Dekoration des Gebäudes, um es zu seiner Residenz werden zu lassen. So kam der Bau zu seinem heutigen Aussehen und wurde zum Palazzo Ducale (Herzogenpalast). Später verlegte Cosimo I de’ Medici seinen Wohnsitz in den Palazzo Pitti, sodass der Palazzo Ducale in Palazzo Vecchio umbenannt wurde.

Der Palazzo sollte nicht nur leicht zu verteidigen sein, sondern auch den Wohlstand und den wachsenden Einfluss der Stadt Florenz widerspiegeln. Der urprüngliche Uhrturm wurde erst später durch einen höheren, den heutigen Torre di Arnolfo, ersetzt.

Die provisorische italienische Regierung der Jahre 1865 bis 1871 nutzte das Gebäude ebenfalls für Büros, seit 1872 sitzt hier jedoch der Bürgermeister von Florenz und es tagt der Stadtrat. Das Museum im Palazzo Vecchio zeigt Historisches und Kunst.
Fresken im Palazzo Vecchio, Ulmon: CC-BY-NC-SA 2.0

Sehenswertes im Palazzo Vecchio

Salone dei Cinquecento

Im Palazzo gibt es mehrere besonders herausragende Räume: der Salone dei Cinquecento (Saal der Fünfhundert) war der Sitzungssaal des Großen Rates der Republik Florenz in Anlehnung an jenen des Hohen Rates der Republik Venedig. Als Cosimo I. de’ Medici in den Palazzo zog, nutzte er den Raum für öffentliche Zeremonien. Bei der Umgestaltung ging viel der ursprünglich hier beheimateten Kunst verloren, darunter Werke von Leonardo da Vinci und Michelangelo. Angeblich wurde Da Vincis Werk hinter einer hohlen Wand verbaut, wurde aber bis heute nicht gefunden. Fresken, die die Siege der Stadt Florenz über Siena und Pisa zeigen, sind außerdem bis heute hier zu sehen.

Sala degli Elementi

Im zweiten Stockwerk stellt die Sala degli Elementi einen Höhepunkt dar, fünf Räume, die als Wohnraum Cosimos I. dienten und zu verschiedenen Themen aus Natur und Mythologie gestaltet sind. Die Gemächer der Gemahlin Cosimos, Eleonora di Toledo wurden mit Friesen, Tapeten und bemalten Decken ebenso luxuriös gestaltet.

Innenhof

Der von Michelozzo gestaltete Innenhof ist mit verzierten und vergoldeten Säulen, Fresken und Skulpturen geschmückt. Die groteske Mischung von Menschen-, Tier- und Pflanzenmotiven war während der Renaissance gerade in Mode.

Sala delle Carte Geografiche

Die Sala delle Carte Geografiche zeigt die Welt, wie sie im 16. Jahrhundert bekannt war, und beherbergte die ungewöhnlichsten Schätze der Medici. Die einzigartige Inneneinrichtung von Dionigi di Matteo Nigetti umfasst Wandschränke, auf deren Türen Karten zu sehen sind. Ein großer Globus aus dem 16. Jahrhundert steht im Zentrum des Raumes, ein passender Himmelsglobus wurde nie fertiggestellt.

Corridoio vasariano

Der Vasarikorridor zwischen Palazzo Vecchio und den Uffizien ist aus Sicherheitsgründen seit 2016 geschlossen und befindet sich in Renovierung. Es ist aber geplant, ihn Ende Mai 2022 der Öffentlichkeit wieder zugänglich zu machen.

Bei der Statue des David vor dem Palazzo Vecchio handelt sich um eine Kopie, da der originale David zwischen 1504 und 1873 an diesem Ort stand, er aber durch Umwelteinflüsse Schäden erlitt und an seinen heutigen Standort in der Galleria dell’ Accademia verlegt wurde. Seit 1910 steht die Replika vor dem Palazzo della Signoria.
Führung durch den Palazzo Vecchio | Ulmon: CC-BY-NC-SA 2.0

Führungen durch den Palazzo Vecchio

Touren werden mit Fokus auf verschiedene Aspekte angeboten.

Themenschwerpunkte

Die normale Führung wird täglich außer donnerstags (nur 10:30 und 12:00 Uhr) viermal angeboten. Die Secret Passages-Tour (ohne den Vasari-Korridor) wird ebenso außer an Donnerstagen (nur 10:00 und 11:30 Uhr) viermal täglich angeboten. Verfügbare Sprachen sind Italienisch, Englisch, Französisch und Spanisch.

Eine weitere Führung heißt Secrets of Inferno und widmet sich den konkreten Schauplätzen von Dan Browns Roman Inferno täglich außer donnerstags um 14:00 Uhr.

Die Einladung an den Hof Tour führt Sie durch den Palast und stellt Ihnen Schauspieler vor, die den Herzog Cosimo I. de' Medici und die Herzogin Eleonora di Toledo spielen und denen Sie Fragen zum Leben am Hof stellen können. Der Dialog mit den Darstellern wird Ihnen helfen, die Unterschiede zwischen der heutigen Gesellschaft und der Zivilisation des 16. Jahrhunderts in Florenz zu verstehen, über die heutigen Codes und Gewohnheiten nachzudenken und der Dekoration des Palastes der Familie Medici einen bestimmten historischen und politischen Kontext zu geben.

Eine Tour zum Werk des Architekten und Künstlers Giorgio Vasari wird jeden Tag außer Donnerstag um 15:30 auf Italienisch und Englisch angeboten. Diese Führung ist im Juli und August nicht verfügbar.

Häufig gestellte Fragen

Ist eine Besichtigung des Palazzo Vecchio auch etwas für Kinder?

Ja, es gibt einige kinderfreundliche Führungen und andere Programmpunkte für Kinder: Es wird für 4- bis 7-jährige etwa die Geschichte der Schildkröte und der Schlange erzählt, die ein Lieblingsmotto Cosimos I. vermittelt: Festina Lente, sich langsam beeilen. Nach der Märchenstunde findet eine Schnitzeljagd durch den Palazzo statt. Für Gäste über 8 wird immer samstags und sonntags um 10:00 oder 15:00 Uhr ein Fresken-Workshop angeboten. Die Sprachen des Workshops sind Italienisch, Englisch und Französisch. Familien können sich vom Informationsschalter ein Set mit Ideen und einer Karte abholen, mit denen man den Besuch des Museums für Kinder ab 6 lebhafter gestalten kann. Mehr erfahren.

Welche weiteren Sehennswürdigkeiten befinden sich in unmittelbarer Nähe zum Palazzo Vecchio?

Ganz in der Nähe des Palazzo Vecchio gibt es weitere sehenswerte Monumente: Die Loggia dei Lanzi ist ein kleines Freilichtmuseum neben dem Palazzo Vecchio. Hier kann man verschiedene Werke wie die Vergewaltigung der Sabinerinnen oder Perseus mit dem Haupt der Medusa sehen, und hier befinden sich auch die Uffizien, die 1560 von Giorgio Vasari im Auftrag von Cosimo I. de' Medici erbaut wurden.Auf der anderen Seite des Palazzo Vecchio befindet sich der Neptunbrunnen, von den Florentinern il biancone genannt. Daneben steht das Reiterstandbild von Cosimo I, das 1594 von Giambologna geschaffen wurde. Mehr erfahren.

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten

Von Oktober bis März sind das Museum und die archäologische Stätte täglich außer donnerstags von 9:00 bis 19:00 Uhr geöffnet. Zur selben Zeit sind auch Turm und Wehrgänge von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet (Letzter Einlass um 16:30 Uhr), täglich außer am Donnerstag. Von April bis September sind die Öffnungszeiten von 9:00 bis 23:00 Uhr, für Turm und Wehrgänge bis 21.00 Uhr. Jeden Donnerstag sind beide Teile der Attraktion immer von 9:00 bis 14:00 Uhr geöffnet. Der Ticketschalter schließt eine Stunde vor Schließung der Sehenswürdigkeit. Am 25. Dezember ist der Palast vollständig geschlossen.

Adresse

Palazzo Vecchio
Piazza della Signoria
50122 Florenz
Italien

Anfahrt

Vom Hauptbahnhof Santa Maria Novella geht man zu Fuß weniger als 20 Minuten zum Palazzo Vecchio. Als Alternative bietet sich die Buslinie C2 an. Der nächstgelegene Parkplatz befindet sich beim Bahnhof Santa Maria Novella.

Eintrittskarten

Tickets für das Museum, die Ausgrabungen, Turm und Wehrgänge kosten für Erwachsene 19,50 € und für Gäste zwischen 18 und 25 € 17,50 €. Ein Ticket für Museum, Turm und Wehrgänge kostet 17,50 bzw. 15 € und eine Eintrittskarte für Museum und Ausgrabungsstätten 16 bzw. 13,50 €. Tickets nur für das Museum kosten 12,50 € bzw. 10 €. Gäste unter 18 Jahren sowie Behinderte mit Begleitpersonen sind frei. Kinder unter 8 dürfen die archäologischen Stätten, Kinder unter 6 den Turm und die Wehrgänge aus Sicherheitsgründen nicht betreten.

Hinweise zu COVID-19

⚠️Gegenwärtig werden folgende Maßnahmen gegen das Coronavirus getroffen:
  • Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist Pflicht beim Besuch des Museums
  • Hände regelmäßig desinfizieren oder waschen
  • Bei einem Besuch während des Wochenendes oder Feiertagen muss mindestens am Vortag reserviert werden
  • Reduzierte Gruppenkapazität
Wie hilfreich war dieser Beitrag?
Durchschnittliche Bewertung 4.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 3.
Sprache
Deutsch
Währung
© 2019-2022 TicketLens GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Made with love in Vienna.