Tickets für Sehenswürdigkeiten | TicketLens
Hampton Court Palace | Online Tickets & Touren Preisvergleich

Hampton Court Palace

Mit TicketLens:
search filled
Die besten Angebotevon verschiedenen Webseiten finden.
compare tickets
Last Minute Ticketsauf vielen Webseiten finden.
piggy bank
Preise vergleichenund Zeit & Geld sparen.
Der Hampton Court Palace wurde im Jahr 1515 für den Kardinal Thomas Wolsey errichtet, der das Gebäude später an König Heinrich VIII. in einem Versuch, sich seine Gunst zu erkaufen, verschenkte. Sowohl Heinrich VIII. als auch William III. vergrößerten den Palast und er wurde bis zum Tod Georgs II. im Jahr 1760 als eine königliche Hauptresidenz genutzt. Gäste können hier die Räume der Tudors sowie jene Georgs besichtigen, es gibt außerdem prächtige Gärten und ein kunstvolles Labyrinth. Buche Tickets im Voraus und spare Zeit am Tag deines Besuchs!
Miriam DewamVon Miriam Dewam
Datum wählen und verfügbare Tickets, Touren & Aktivitäten finden:
calendar

Tickets

ticket cut left
ticket cut right
Hampton Court Palace, Gärten & Labyrinth: Eintrittskarte
4.7starstarstarstarstar half(265)
 
tiqets.com
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Privatfahrzeug nach Hampton Court Palace von London mit Eintrittskarten
4.9starstarstarstarstar(8)
 
viator.com
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Skip-the-line Hampton Court Palace von London aus mit dem Auto
 
getyourguide.de
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Ohne Anstehen zum Hampton Court Palace von London aus mit dem Auto
 
viator.com
Zum Angebot
Alle "Tickets" anzeigen

Mit Audio-Guide

ticket cut left
ticket cut right
Hampton Court Palace und Gärten: Ticket
4.5starstarstarstarstar half(2089)
 
Zum Angebot

Führungen

ticket cut left
ticket cut right
Hampton Court Palace: Fahrradtour an der Themse
5.0starstarstarstarstar(24)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Private Tour durch den Hampton Court Palace - Geheimnisse von Heinrich VIII
5.0starstarstarstarstar(77)
 
viator.com
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Windsor Castle & Hampton Court Palace VIP Black Taxi Tour
5.0starstarstarstarstar(9)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Private Führung durch den Hampton Court Palace
5.0starstarstarstarstar(157)
 
viator.com
Zum Angebot
Alle "Führungen" anzeigen

Extras

ticket cut left
ticket cut right
Southampton Pre Cruise von London über Hampton Court Palace
5.0starstarstarstarstar(1)
 
viator.com
Zum Angebot

Hampton Court Palace: 7 Tipps für den Besuch

Der Innenhof des Hampton Court Palace | Flickr: KT Likes Coffee - CC BY 2.0
1
Buche das Ticket onlineZu Spitzenzeiten, insbesondere an Wochenenden und während der Sommermonate, können die Schlangen an den Kassen ganz schön lang werden. Aufgrund der Beliebtheit dieser Sehenswürdigkeit sind die Eintrittskarten daher mit einem Timeslot versehen. Durch den Kauf eines Online-Tickets erspart man sich das Anstehen!
Der private Speisesaal des Königs | Flickr: Patrick Gruban - CC BY 2.0
2
Sei pünktlich vor OrtDa die Eintrittskarten zu Spitzenzeiten (Wochenende, geplante Veranstaltungen und Sommerferien) mit einem Timeslot versehen sind, sind diese innerhalb des gewählten Zeitfensters von einer Stunde zu lösen. Tickets, die außerhalb dieser Zeiten (Wochentagen und Schulzeit) gelten, haben kein vorgegebenes Zeitfenster und können daher innerhalb der Öffnungszeiten jederzeit gelöst werden.
3
Hol dir einen Orientierungsplan für das riesige GeländeAuf über 60 Hektar Garten, 6 Hektar an Gebäudefläche und 750 Hektar Parkland kann man sich schnell verlaufen. Um die Orientierung nicht zu verlieren, werden beim Betreten der Sehenswürdikeit Karten des Geländes verkauft. Solltest du dich dennoch mal verlaufen, kannst du einen der hilfsbereiten Mitarbeiterinnen um Hilfe bitten.
4
Nutze den AudioguideWährend deines Besuchs entlang frei gewählter Routen gibt es nicht besonders viele Informationen, daher empfiehlt es sich, einen Audioguide mitzunehmen. Dieser ist in 10 Sprachen kostenfrei erhältlich und kann im Undercroft Shop ausgeliehen werden. Auch unterstützt der Audioguide die in Großbritannien verwendete Gebärdensprache (BSL). Bitte beachte, dass die Audioguides aufgrund ihrer begrenzten Stückzahl schnell vergriffen sein können. Empfehlenswert sind auch die kostenlos angebotenen Führungen, bei denen sich Guides entsprechend der damaligen Zeit verkleiden.
Der Privy Garten | Flickr: stu smith - CC BY 2.0
5
Mache ein PicknickDas weitläufige Areal des Hampton Court Palace lädt förmlich dazu ein, eine kleine Pause einzulegen, um sich etwas zu Gemüte zu führen, wie es einst Hoheiten taten. Auf dem königlichen Rasen ist es tatsächlich erlaubt, genau das zu tun, sogar mit mitgebrachtem Essen! Solltest du dich spontan dazu entscheiden, gibt es in der Nähe des Palastes das Tiltyard Café und Privy Kitchen Café, beide bieten warme und kalte Getränke sowie Speisen an.
Akteure ganz im Stil der damaligen Zeit gekleidet | Unsplash: Xuan Nguyen - CC BY 2.0
6
Löse das berühmteste Gartenlabyrinth der WeltUm 1700 wurde das älteste erhaltene Heckenlabyrinth Englands von König Wilhelm III. in Auftrag gegeben und erstreckt sich über einen halben Hektar. Viele Besucher werden hier in die Irre geführt und brauchen durchschnittlich 20 Minuten, um The Maze zu lösen. Der Eintritt zum Labyrinth ist in der Eintrittskarte zum Palast inkludiert.
7
Magic Garden für KinderIm magischen Garten kann man faszinierenden Fabelwesen begegnen, auf Türme klettern und die geheime Grotte erkunden. Der Garten bietet Spaß für alle Altersgruppen und ist eine einzigartige Gelegenheit, die Geschichte des Schlosses zu erkunden. Der Park ist bis Ende Oktober täglich geöffnet und öffnet dann wieder im Februar. Aufgrund seiner Beliebtheit ist die Aufenthaltsdauer im Magic Garden auf 90 Minuten begrenzt. Bitte beachten Sie, dass es Erwachsenen aus Sicherheitsgründen nicht gestattet ist, den Spielplatz ohne Kinder zu betreten.
Blick auf den Hampton Court Palace vom Privy Garten | Flickr: bvi4092 - CC BY 2.0

Der königliche Wohnsitz

Unweit des Zentrums von London befindet sich der zweitgrößte Palast Englands, das damalige Heim von Heinrich VIII. Bereits beim Entlanglaufen des Schotterweges, der zum Palast führt, kann man nachempfinden, wie königliche Hoheiten hier einst zur Kutsche anreisten. Man erhält einen Einblick in den damaligen Lebensstil des Königshauses und deren Robe.

Das Friedensabkommen

Die Gold and Glory Exhibition stellt die Geschichte des Friedensabkommens zwischen dem König von England und dem König Frankreichs, François I., dar. Auch werden hier Garderoben, die die Könige damals getragen haben, sowie viele verschiedene historische Artefakte dieser Ära zur Schau gestellt. Das Abkommen war seinerzeit revolutionär, da sich England und Frankreich im Krieg befanden. Der Frieden zwischen den beiden Ländern hielt allerdings nur zwei Jahre, da beide Könige von Eifersucht und Ehrgeiz getrieben waren.

Der königliche Rundgang

Entlang dieser Route befinden sich Räume, die für öffentliche Versammlungen genutzt wurden, als auch Gemächer der königlichen Familie. Besonders hervorzuheben ist dabei der Thronsaal, wo der Monarch einst gesessen hat, der von Gemälden und Kronleuchtern geziert ist. Auch gelangt man hier in die King's Gallery, die eine umfassende Sammlung an Gemälden zu bieten hat, die von den Monarchen erworben wurden. In diesem Abschnitt befindet sich auch die sagenumwobene Haunted Gallery, in der es auch heute noch spuken soll. Natürlich gibt es noch viele andere Räume, die man besichtigen kann, wie zum Beispiel die Kammer, in der sich The King’s Body Guard of the Yeomen of the Guard, also die Leibwachen des britischen Monarchen, befanden, oder The King's Dining Room, wo kunstvoll drapierte Stoffservietten den einstigen Festmahltisch zieren. Im Jahr 1986 wurden die Staatsgemächer bei einem Feuer zerstört und 1992 von Königin Elisabeth II. wiedereröffnet.
Haunted Gallery | Foto: Flickr, Michael Gaylard - CC-BY-SA 2.0

Im Palast spukt es

Als Heinrich VIII. noch mit seiner vierten Frau Anne verheiratet war, verliebte er sich in die deutlich jüngere Catherine Howard, die hübscher als seine gegenwärtige Königin war. Er überschüttete Catherine mit teuren Geschenken. Nach gerade einmal drei Wochen nach der Annullierung seiner Ehe mit Anne heiratete er seine Geliebte. Im Jahr 1541 wurde Catherine des Ehebruchs mit zwei Liebhabern beschuldigt und wusste, was ihr drohen würde. Sie hoffte darauf, dass ihr der König Glauben schenken würde und rannte schreiend in der heutigen Haunted Gallery umher, um die Tür, die zum König führte, zu erreichen. Heute berichten sowohl Besucher als auch Mitarbeiter, dass sie hören, wie Cathrine an der Tür klopft, und dass sie Gespenster sehen. Als die Königin ihr Geständnis unterschrieb, wurde sie im Tower of London am 13. Februar 1542, weniger als zwei Jahre nachdem sie Heinrich VIII. geheiratet hatte, hingerichtet.
Great Hall | Foto: Flickr, bvi4092 - CC-BY-SA 2.0

Die Great Hall

Unter dem riesigen Holzdach wird die Pracht des Tudor-Hofes in der Great Hall auf prächtigen Wandteppichen zur Schau gestellt. Als die Bauarbeiten 1533 begannen, war Heinrich VIII. mit seiner zweiten Frau, Anne Boleyn, verheiratet, seither sind Anne’s Wappen sowie ihre und Heinrichs Initialen ins Holz geschnitzt. Einst diente die Great Hall als Speisesaal für die rangniedrigeren Mitglieder des königlichen Haushalts und die Dienerschaft, zu besonderen Anlässen wurde sie sogar für Theateraufführungen, Tänze und Maskeraden genutzt. Heute erfährt man hier mehr über die sechs Ehefreuen des Königs sowie die Tischmanieren und die damit verbundenen Regeln der Hierarchie.
Tudor Kitchens | Flickr: Michael Gaylard - CC BY 2.0

Die Küchen von Heinrich VIII.

Zur Zeit, als das Haus Tudor herrschte, waren die Küchen des Hampton Court Palace die größten Englands. Tagtäglich wurden in den Tudor Kitchens über 800 Mahlzeiten von 200 Arbeitern pro Tag für den Palast zubereitet. Ungleich heute war die Zubereitung von Essen eine schweißtreibende und schmutzige Angelegenheit, da die Kesseln mit Feuer betrieben werden. So wurden pro Jahr 1,3 Millionen Holzscheite gebraucht, um den Hunger am Hof stillen zu können. Besucher können an Wochenenden die authentischen Kochshows besuchen, vom 27. Mai bis 04. Juni sowie vom 22. Juli bis zum 1. September finden diese täglich statt.
Die Chocolate Kitchen | Flickr: Katie Heil - CC BY 2.0

Heiße Schokolade

Die Besonderheit des Geländes stellt dabei die Chocolate Kitchen dar, die bis 2013 unentdeckt blieb und die einzige erhaltene Küche dieser Art Großbritanniens darstellt. Bis in die 1800er Jahre wurde Schokolade hauptsächlich als Getränk serviert, entweder mit Wasser, Milch oder Wein vermengt und manchmal sogar mit Chilli verfeinert. Im Hampton Court Palace gab es dafür eine eigens eingerichtete Küche, in der die Schokolade von der Bohne bis zur Tasse von eigens für den jeweiligen Monarchen beschäftigten Schokoladenmachern wie Solomon de le Faya oder Thomas Tosier hergestellt wurde.

Häufig gestellte Fragen

Ist der Hampton Court Palace barrierefrei zugänglich?

Der Palast ist barrierefrei zugänglich. Auf dem Gelände können Rollstühle und elektrische Buggys ausgeliehen werden. Bitte beachte, dass die elektrischen Buggys nur für den Außenbereich geeignet sind. Mehr erfahren.

Kann ich den Palast während meines Besuchs mehrmals betreten?

Das Ticket kann am gebuchten Tag mehrmals zum Betreten verwendet werden. Das Ticket muss bei Wiederbetreten beim West Gate oder The Rose Garden vorgezeigt werden. Mehr erfahren.

Gibt es Parkmöglichkeiten?

Das Areal verfügt über eine begrenzte Anzahl an Parkplätzen. Das Parkticket ist kostenpflichtig und kann nur am Parkautomaten mit Karte bezahlt werden, alternativ kann auch die Glide App verwendet werden. Vor Ort gibt es auch neun Behindertenparkplätze, die für Inhaber der Blauen Plakette kostenfrei sind. Sofern diese voll sind, können Halter eines Behindertenausweises auf die anderen Parkplätze ohne Aufpreis ausweichen. Bitte beachte, dass die Parkplätze vorab nicht reserviert werden können. Mehr erfahren.

Darf Essen in die Gärten mitgenommen werden?

In die Gärten darf Essen mitgenommen werden, allerdings ist der Verzehr innerhalb der Räumlichkeiten nicht erlaubt. Im Freien darf gepicknickt werden, jedoch sind offene Flammen oder tragbare Picknickmöbel nicht erlaubt. Bitte beachte, dass du unbedingt alle Abfälle selbst entsorgen solltest. Mehr erfahren.

Gibt es im Hampton Court Palace Essensmöglichkeiten?

Auf dem Gelände gibt es zwei Cafés sowie zwei Kiosks. Das Tiltyard Café bietet im Innen- und Außenbereich Kaffee, Tee, Gebäck, Kekse, Muffins, Kuchen und leichtes Mittagessen an. Das Privy Kitchen Café liegt im Herzen des Palastes und ist der ideale Ort für einen schnellen Imbiss wie Sandwiches und Pasteten. Im Magic Garden Kiosk gibt es neben Eis auch Erfrischungsgetränke, der Wilderness Kiosk hat Snacks, Tee und Filterkaffee im Angebot. Sowohl der Wilderness Kiosk als auch der Magic Garden Kiosk sind nur an Wochenenden und während der Schulferien geöffnet. Auf dem königlichen Areal gibt es auch einen Eiscremewagen, der Eis sowie Sorbets aus der Grafschaft Devon anbietet. Mehr erfahren.

Darf man Taschen und Rucksäcke während der Besichtigung mitführen?

Vor Ort stehen im Buggy Store des Clock Courts Schließfächer zur Verfügung, um Taschen oder Gepäck aufzubewahren. Buggys und Kinderwagen sind im Schloss und in den Gärten erlaubt, auch können Buggys im Buggy Store abgegeben werden. Mehr erfahren.

Gibt es einen Souvenir-Shop?

Gegenüber des Ticketschalters befindet sich der Palace Shop, der Undercroft Shop ist im Untergeschoss. Beide Geschäfte bieten eine Vielzahl an Schmuck, Spielzeug, Büchern, Geschenken und Souvenirs an. Der Palace Shop hat von Mittwoch bis Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet, der Undercroft Shop schließt 15 Minuten früher. Mehr erfahren.

Steht bei dieser Attraktion ein Audioguide zur Verfügung?

Der Audioguide kann vor Ort im Undercroft Shop kostenfrei ausgeliehen werden und ist in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Koreanisch, Russisch, Spanisch, Niederländisch, Mandarin und Japanisch kostenfrei verfügbar. Auch unterstützt der Audioguide die in Großbritannien verwendete Gebärdensprache (BSL). Mehr erfahren.

Dürfen Hunde in den Hampton Court Palace mitgenommen werden?

Auf dem Areal sind keine Tiere erlaubt. Eine Ausnahme besteht lediglich für zertifizierte Blindenhunde. Mehr erfahren.

Darf man Fotos und Videos vom Palast machen?

Für persönliche Zwecke dürfen Videos und Fotos in den meisten Bereichen des Palastes ohne Blitzlicht und Stativ gemacht werden. Eine Ausnahme besteht in der Chapel Royal, der Cumberland Art Gallery und den temporären Ausstellungsräumen. Mehr erfahren.

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten

Der Hampton Court Palace ist vom 4. September bis 22. Oktober von Mittwoch bis Sonntag von 10:00 bis 17:30 Uhr geöffnet. Während der Sommerferien vom 24. Juli bis 3. September sowie vom 23. Oktober bis zum 29. Oktober hat der Palast täglich von 10:00 bis 17:30 Uhr geöffnet. Zwischen 29. Oktober und 22. Dezember hat der Palast von Mittwoch bis Sonntag sowie über die Weihnachtsfeiertage (23. Dezember bis 7. Jänner) täglich von 10:00 bis 16:00 Uhr geöffnet. Vom 24.12. bis 26.12 bleibt der Hampton Court Palace geschlossen. Die Öffnungszeiten werden auf der Webseite des Hampton Court Palace regelmäßig je Saison aktualisiert. Generell ist aber davon auszugehen, dass zumindest zwischen 10:00 und 16:00 Uhr geöffnet ist (ausgenommen bestimmte Feiertage auf der Website).

Adresse

Hampton Court Palace
East Molesey
Surrey
KT8 9AU

Eintrittskarten

Die Preise der Eintrittskarten für die Hauptzeiten (Wochenende, geplante Veranstaltungen und Sommerferien) weichen von denen der günstigeren Nebenzeiten (Wochentagen und Schulzeit) ab. Vor Ort kostet das Ticket pro Person £29.00 (£26.30) und für Kinder zwischen 5 und 15 Jahren £14.50 (£13.10). Kinder unter 5 Jahren können den Palast kostenfrei besuchen.

Ermäßigungen

Jugendliche zwischen 16 und 17 Jahren sowie Studenten zahlen vor Ort £14.50 (£13.10). Halter eines Behindertenausweises und Senioren über 65 Jahre können den Palast zu einem Preis von £23.20 (£21.00) besuchen. Begleitpersonen von körperlich eingeschränkten Besuchern erhalten einen kostenfreien Eintritt. Bitte beachte, dass entsprechende Ausweise vorzuweisen sind.

Anfahrt

Hampton Court Palace kann mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ab Central London erreicht werden. Der Bahnhof Hampton Court befindet sich 5 Minuten zu Fuß vom Palast entfernt und wird von Zügen aus den Richtungen London Waterloo, Vauxhall, Clapham Junction sowie anderen Haltestellen im südwestlichen London bedient. Der Bahnhof befindet sich in der Zone 6, die sich innerhalb der London Oyster Card-Zone befindet. Es verkehren außerdem die Buslinien 111, 216, 411, 513 und R68. Kostenpflichtige Parkplätze sind vor Ort verfügbar. Es gibt außerdem einen weiteren kostenpflichitgen Parkplatz, der nicht weit entfernt liegt.
Miriam Dewam
Geschrieben vonMiriam DewamMiriam ist besonders reisefreudig und hat eine Leidenschaft für die Fotografie, die sie durch das Cross-Media-Studium weiter vertieft. Da sie selbst schon viele Reisen unternommen hat, weiß sie genau, worauf Touristen Wert legen und lässt ihr gesammeltes Wissen sowie Erfahrungen als Content-Erstellerin für Sehenswürdigkeiten und Unternehmungen einfließen.
Wie hilfreich war dieser Beitrag?
Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0.
Sprache
Deutsch
Währung
© 2019-2024 TicketLens GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Made with love in Vienna.