Tickets für Sehenswürdigkeiten | TicketLens
Van-Gogh-Museum | Online Tickets & Touren Preisvergleich

Van-Gogh-Museum

Mit TicketLens:
search filled
Die besten Angebotevon verschiedenen Webseiten finden.
compare tickets
Last Minute Ticketsauf vielen Webseiten finden.
piggy bank
Preise vergleichenund Zeit & Geld sparen.
Das Van-Gogh-Museum beherbergt seit seiner Eröffnung im Jahr 1973 die größte Sammlung von Arbeiten des großen Malers. Obwohl die Werke des Meisters erst nach seinem Tod 1890 breitere Anerkennung fanden, zählen sie heute zu den wertvollsten Bildern weltweit. Unter anderem gibt es hier das Gemälde Fünfzehn Sonnenblumen und berühmte Selbstportraits Van Goghs neben Arbeiten aus allen seiner Schaffensperioden zu sehen.
Miriam DewamVon Miriam Dewam
Datum wählen und verfügbare Tickets, Touren & Aktivitäten finden:
calendar

Tickets

Buche Tickets für das Van-Gogh-Museum online und vermeide Anstehen.
ticket cut left
ticket cut right
Amsterdam: Ticket für das Van Gogh Museum
4.7starstarstarstarstar half(46843)
 
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Amsterdam: Van Gogh Museum Ticket und Grachtenrundfahrt
4.6starstarstarstarstar half(2502)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Amsterdam: Kombiticket Van Gogh Museum und Kanalrundfahrt
4.5starstarstarstarstar half(2668)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Amsterdam: Van Gogh Museum Führung mit Eintrittskarte
4.8starstarstarstarstar(581)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
Alle "Tickets" anzeigen

Führungen

Erfahre noch mehr über Van Gogh bei einer Führung.
ticket cut left
ticket cut right
Amsterdam: Eintritt und Führung durch das Van Gogh Museum
4.8starstarstarstarstar(309)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Amsterdam: Van Gogh Museum Führung mit Eintritt
4.7starstarstarstarstar half(333)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Amsterdam: Van Gogh Museum Führung mit Eintrittskarte
4.8starstarstarstarstar(581)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Amsterdam: Ticket für das Van Gogh Museum und Führung
4.7starstarstarstarstar half(766)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
Alle "Führungen" anzeigen

Mehr Tickets & Touren

Sieh weitere Angebote rund um das Van-Gogh-Museum: Kombitickets mit Grachtenfahrten, anderen Museen und mehr.
ticket cut left
ticket cut right
Amsterdam: Hop-On/Hop-Off-Grachtenfahrt und Van Gogh Museum
4.2starstarstarstarstar empty(133)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Van Gogh Museum Audio Guide (Eintrittskarte NICHT enthalten)
4.4starstarstarstarstar half(14)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Amsterdam: Hop-On/Hop-Off-Bus-Tour mit Van Gogh Museum
3.7starstarstarstar halfstar empty(50)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Amsterdam: Rijksmuseum, Van Gogh Museum & Grachtenrundfahrt
3.7starstarstarstar halfstar empty(15)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
Alle "Mehr Tickets & Touren" anzeigen

Van-Gogh-Museum: 7 Tipps für den Besuch

Ein Selbstporträt (1887/88) Van Goghs im Ausstellungsraum | Flickr: Tomasz Baranowski - CC BY 2.0
1
Buche das Ticket onlineUm das Van-Gogh-Museum besuchen zu können, müssen Tickets im Voraus reserviert oder gekauft werden. Bitte beachte, dass die Eintrittskarten mit einem Zeitpunkt versehen sind, in dem das Ticket gelöst werden muss.
Ein Selbstporträt Van Goghs (1887) | Unsplash: Ståle Grut - CC BY 2.0
2
Sei pünktlich vor OrtUm den angegebenen Zeitpunkt auf dem Ticket entsprechend einhalten zu können, solltest du etwa 15 Minuten früher vor Ort sein. Das Ticket ist daher nur an dem gewählten Tag und zu der gewählten Uhrzeit gültig.
3
Nutze den AudioguideDer Multimedia Audioguide führt dich interaktiv durch die Schauräume des Museums und liefert dir einige zusätzliche Informationen zum Leben Vincent van Goghs als auch zu seinen künstlerischen Highlights. Erhältlich ist der Audioguide in 11 Sprachen.
4
Nimm kein großes Gepäck mitDas Museum verfügt über Spinde, die mit einem Zahlencode verschließbar sind, allerdings können nur kleine Gepäckstücke weggesperrt werden. Bei Mitnahme von großen Rucksäcken, Taschen oder Rollkoffern kann einem der Zutritt ins Museum verweigert werden.
Das Gemälde "Kaffeetisch mit Absinth" (1887) | Unsplash: Jean Carlo Emer - CC BY 2.0
5
Genieße einen Snack im CaféNeben den Kunstwerken findet man im Van-Gogh-Museum auch das 2023 renovierte, schicke Museumscafé Le Tambourin. Hier erwarten dich neben kalten und heißen Getränken auch süße und herzhafte Snacks.
Das Gemälde "Fünfzehn Sonnenblumen in einer Vase" (1888) | Unsplash: Jean Carlo Emer - CC BY 2.0
6
Malworkshop für KinderAn Samstagen zwischen 10:30 und 12:30 Uhr finden für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren Malworkshops im Kinderatelier des Museums auf Englisch und Niederländisch statt. Der Kurs kostet pro Kind 12,50 € und beinhaltet neben dem Eintritt ins Museum die benötigten Materialien, eine Malschürze sowie einen Softdrink. Bitte beachte, dass die Plätze aufgrund der Beliebtheit des Workshops sowie der beschränkten Teilnehmerzahl von 12 Kindern schnell vergriffen sind.
7
Workshops für ErwachseneFreitags und Sonntags können Erwachsene ab einem Alter von 16 Jahren Farben und Pinselstriche erforschen wie einst Vincent van Gogh. Der Kurs “Workshop Nature in detail” fokussiert auf Emotionen, Farbe, Komposition und Pinselführung, hingegen lernt man beim “Workshop Painting Sunflowers” Kurs wie man Vincents Stilleben reproduziert. Auf Niederländisch finden die Workshops freitags um 15:00 Uhr und sonntags um 10:30 Uhr statt. An Sonntagen werden die Kurse um 14:00 Uhr auf Englisch angeboten. Bitte beachte, dass die Teilnehmerzahl auf 12 Personen beschränkt ist und die Eintrittskarte für das Museum nicht inbegriffen ist.
Das Van Gogh Museum in Amsterdam von Außen | Foto: Unsplash, Rasmus Kuber - CC-BY-SA 2.0

Ein Streifzug durch die künstlerische Entwicklungen Van Goghs

Die Schauräume im Museum veranschaulichen die unterschiedlichen Schaffensphasen Vincent van Goghs. Zu den Meisterwerken des weltberühmten Malers zählen unter anderem die Gemälde Kartoffelesser, Sonnenblumen und Selbstportraits.

Über 500 Gemälde und Zeichnungen

Das Van-Gogh-Museum in Amsterdam verfügt mit einem Konvolut von über 500 Werken über die größte Sammlung von Van Goghs Werken weltweit. Hier kann man verfolgen, wie die ursprünglich einfach gehaltene Gestaltgebung in den Bildern im Laufe der Schaffensphasen des Malers zu farbenfrohen Kunstwerken erweckt wurde. Ganz nach seinem berühmten Lehrer Constant Cornelis Huijsmans verschrieb sich Van Gogh anfangs, als er noch in Holland und Belgien lebte, dunklen Bildern, die oft Bauernleben wiedergaben, wie etwa das Gemälde Kartoffelesser. Als er nach Paris zog, wurde er mit dem Impressionismus konfrontiert, woraufhin seine Darstellungen vielfältiger und farbenprächtiger wurden. Den Höhepunkt an kontrastreicher Malerei erreichte er, als er im Freien im “Ateliers des Südens” malte. Seine spontanen Malereien sollten Lebendigkeit, Intensität und Unmittelbarkeit ausdrücken.

Van Goghs Lebensgeschichte

Durch die Vielzahl an Werken und Briefen, die das Museum ausstellt, wird man auf die Reise von Angst, Leid, Liebe und Hoffnung mitgenommen. Van Gogh wuchs in armen, ländlichen Verhältnissen in Holland auf und war von klein auf sehr religiös. Man erlebt, wie er vom Verkäufer zum Lehrer, Prediger und schließlich zum Maler wird. Für seine Ausbildungen waren insbesondere das Institut Wilhelm II in Tilburg, wo er zwischen 1866 und 1868 Zeichen- und Kunstunterricht erhielt, sowie die Kunsthandlung Goupil & Cie, die mitunter von seinem Onkel Cent geführt wurde, prägend.
Ein Selbstporträt (1889) Van Goghs | Foto: Unsplash, Jean Carlo Emer - CC-BY-SA 2.0

Der Leidensweg

Durch sein gesammeltes Wissen als Kunsthändler bei Goupil & Cie verwickelte sich Van Gogh oft in Auseinandersetzungen mit anderen Künstlern, wodurch er überheblich wirkte. Er selbst entschied sich erst 1880 dazu, Künstler zu werden, war jedoch nie mit seinen Werken noch seinem Dasein zufrieden. Im Jahr 1882 verliebte er sich in die Prostituierte Clasina Maria Hoornik (auch genannt Sien Hoornik), die von seiner Familie keine Anerkennung bekam. Mit finanzieller Unterstützung seines Bruders Theo van Gogh schuf er ein Heim für sie und ihre zwei Kinder. Nur ein Jahr später trennte er sich von der untreuen Sien und widmete ihr das Bild ”Sorrow”. Von da an setzte er seine Hoffnung darauf, erfolgreich zu werden als Künstler.
Das Gemälde "Schlafzimmer in Arles" (1888) | Foto: Unsplash, Jean Carlo Emer - CC-BY-SA 2.0

Das Gelbe Haus

Auf der Suche nach leuchtenden Farben und dem Traum einen Künstlerverein zu gründen, zog Vincent van Gogh im Februar 1888 von Paris nach Arles. Dort mietete er ein gelbes Haus an, welches zum Ort des Schaffens für seine Künstlerfreunde, wie Emile Bernard und Paul Gauguin, werden sollte. Hier verfiel Van Gogh in einen Schaffensrausch, es entstanden 187 Gemälde, einige davon stellten das gelbe Haus dar und sollten auch dessen Wände zieren. Im Oktober 1888 zog Paul Gaugin zu Van Gogh in das “Atelier des Südens”.

Van Goghs fehlendes Ohr

Aufgrund unterschiedlicher Vorstellungen von Kunst zerstritt sich Van Gogh von Zeit zu Zeit mit Gaugin. Als Paul Gauguin die Stimmungsschwankungen von Van Gogh nicht mehr ertragen konnte, wollte er im Dezember 1888 nach Paris zurückkehren. In der Hitze des Gefechts soll Vincent ihn vermeintlich bedroht und sich anschließend selbst das Ohr mit einer Rasierklinge abgeschnitten haben. Daraufhin wurde er in eine Nervenheilanstalt in Saint-Rémy-de-Provence gebracht, wo er bis Mai 1890 unbeirrt 150 Gemälde, unter anderem 'Die Mandelblüte', 'Die Sternennacht' und 'Die Schwertlilien' malte.

Der späte Ruhm

Nach seiner Rehabilitation lebte er in Auvers-sur-Oise nahe Paris, eine Zeit, die nach seinen Briefen zu schließen trotz der Nähe zu seinem Bruder Theo und dem Arzt und Kunstliebhaber Paul Gachet von 'Traurigkeit und Einsamkeit' geprägt war. Am 27. Juli verließ Van Gogh die Gaststätte Ravoux, um wie gewohnt draußen zu malen. In die Gaststätte kehrte er jedoch verwundet zurück; vermutet wird, dass er sich erschießen wollte. Nach mehreren Stunden des Ringens starb er im Beisein seines Bruders am 29 Juli 1890. Erst nach seinem Tod bekam das Gesamtwerk Van Goghs breitere Würdigung: Eine Retrospektive 1901 und die Veröffentlichung seiner Briefe 1914 zementierten seinen Status als einen der bekanntesten Namen der Kunstwelt.

Häufig gestellte Fragen

Ist das Van-Gogh-Museum barrierefrei zugänglich?

Das Museum ist barrierefrei gestaltet. Es wird großen Wert darauf gelegt, dieses für alle zugänglich zu machen. Mehr erfahren.

Darf man Essen in das Museum hinein nehmen?

In den Räumlichkeiten des Van-Gogh-Museums ist es nicht erlaubt, Essen zu konsumieren. Erworbene Snacks und Getränke an der Espressobar oder im Museumscafé müssen dort konsumiert werden. Mehr erfahren.

Gibt es im Van-Gogh-Museum Essensmöglichkeiten?

Das Museum hat neben einer Espressobar im Atrium auch das Museumscafé Le Tambourin im ersten Stock zu bieten. Es können neben kalten und heißen Getränken auch süße und herzhafte Snacks bestellt werden. Mehr erfahren.

Darf man Taschen und Rucksäcke während der Besichtigung mitführen?

Große Taschen und Rucksäcke, die die Maße 45 x 25 x 25 cm überschreiten, sowie andere große Gegenstände sind im Museum verboten. Für kleinere Gegenstände stehen vor Ort kostenfreie Spinde zur Verfügung. Kinderwagen sind im Museum erlaubt. Mehr erfahren.

Wie viel kostet der Audioguide?

Der Audioguide kann vor Ort beim Multimedia-Schalter zu einem Preis von 3,50 € für Erwachsene und 2 € für Kinder zwischen 13 und 17 Jahren ausgeliehen werden. Verfügbar ist er in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Japanisch, Koreanisch, Mandarin, Niederländisch, Portugiesisch und Russisch. Mehr erfahren.

Gibt es einen Musuems-Shop?

Im Atrium des Museums, in der Nähe des Haupteinganges, befindet sich der Museums-Shop. Neben Souvenirs, die von den Malereien Vincent Van Goghs inspiriert sind, bietet der Shop auch einzigartige Design-Produkte an. Die Buchhandlung im Obergeschoss verfügt über eine Vielzahl an Büchern zu Van Gogh und den Künstlern seiner Zeit. Mehr erfahren.

Was gilt es bei der Ticketbuchung zu beachten?

Online gekaufte Tickets sind nur am festgelegten Tag gültig und können nicht zurückerstattet werden. Bitte beachte, dass allenfalls gewünschte Änderungen bis zu 48 Stunden vor dem gebuchten Zeitfenster per E-Mail angefordert werden müssen. Mehr erfahren.

Dürfen Hunde in das Museum mitgenommen werden?

Auf dem Museumsgelände sind keine Tiere erlaubt. Eine Ausnahme besteht lediglich für zertifizierte Assistenzhunde. Mehr erfahren.

Darf man Fotos und Videos im Van-Gogh-Museum machen?

Für persönliche Zwecke dürfen Videos und Fotos in ausgewiesenen Bereichen des Museums (z.B. im Atrium) ohne Stativ gemacht werden. Das Fotografieren mit Blitz ist strengstens verboten. Mehr erfahren.

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten

Das Van-Gogh-Museum ist das ganze Jahr über täglich geöffnet, allerdings variieren die Öffnungszeiten. Von Neujahr bis zum 5. November empfängt das Museum täglich von 9:00 bis 18:00 Uhr seine BesucherInnen. Im Sommer bis zum 3. September ist das Museum auch an bestimmten Freitagabenden von 19:00 bis 22:00 Uhr geöffnet. Vom 6. November bis 15. Dezember hat das Museum von Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr und an Samstagen sowie Sonntagen von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Die Öffnungszeiten von 16. und 31. Dezember sind von 9:00 bis 18:00 Uhr. Vom 24. bis 26. Dezember und am 31. Dezember ist das Museum allerdings nur von 9:00 bis 17:00 geöffnet.

Adresse

Van-Gogh-Museum
Museumplein 6
1071 DJ Amsterdam
Niederlande

Webseite

Offizielle Webseite: https://www.vangoghmuseum.nl

Eintrittskarten

Eintrittskarten können zu einem Preis von 22 € pro Person werden. BesucherInnen unter 18 Jahren haben kostenfreien Eintritt. Bitte beachte, dass Tickets vorab online reserviert oder gekauft werden müssen.

Ermäßigungen

Studenten erhalten von Montag bis Freitag (jedoch nicht an niederländischen Feiertagen oder in den Schulferien) ein reduziertes Ticket um 10 €. Halter einer Museumskaart, Vincent’s Friends, VriendenLoterij VIP-KAART, ICOM card, Rembrandt card oder dem Stadtpass können die Ausstellung kostenfrei besuchen.

Anfahrt

Das Van-Gogh-Museum ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen: Mit den Straßenbahnlinien 2, 5 oder 12 bis zur Haltestelle Van Baerlestraat oder mit den Linien 3, 5 oder 12, alternativ den Bussen 347 oder 357 bis Museumplein. Eine Parkgarage der Firma Q-Park ist die nächstgelegene Möglichkeit zum Parken vor Ort.
Miriam Dewam
Geschrieben vonMiriam DewamMiriam ist besonders reisefreudig und hat eine Leidenschaft für die Fotografie, die sie durch das Cross-Media-Studium weiter vertieft. Da sie selbst schon viele Reisen unternommen hat, weiß sie genau, worauf Touristen Wert legen und lässt ihr gesammeltes Wissen sowie Erfahrungen als Content-Erstellerin für Sehenswürdigkeiten und Unternehmungen einfließen.
Wie hilfreich war dieser Beitrag?
Durchschnittliche Bewertung 4 / 5. Anzahl Bewertungen: 4.
Preise für weitere Top Sehenswürdigkeiten in Amsterdam vergleichen:
Jüdisches Historisches Museum14 Tickets & Führungen
Heineken Experience15 Tickets & Führungen
Hash Marihuana & Hemp Museum1 Tickets & Führungen
House of Bols7 Tickets & Führungen
Sprache
Deutsch
Währung
© 2019-2024 TicketLens GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Made with love in Vienna.