Tickets für Sehenswürdigkeiten | TicketLens
Akropolis | Online Tickets & Touren Preisvergleich

Akropolis

Mit TicketLens:
search filled
Die besten Angebotevon verschiedenen Webseiten finden.
compare tickets
Last Minute Ticketsauf vielen Webseiten finden.
piggy bank
Preise vergleichenund Zeit & Geld sparen.
Die Akropolis, die antike Oberstadt Athens, liegt auf einem Hügel über dem heutigen Zentrum und umfasst einige der wichtigsten Ausgrabungsstätten der Stadt. Neben dem Parthenon, dem Tempel der Athene, dem Erechtheion und dem Niketempel hat man von hier aus auch eine fantastische Sicht auf Athen. Hier kann viel Andrang sein, buche also am Besten im Voraus schon ein Ticket ohne Anstehen.
Miriam DewamVon Miriam Dewam
Datum wählen und verfügbare Tickets, Touren & Aktivitäten finden:
calendar

Eintrittskarten

Tickets für die Akropolis in Athen im Voraus kaufen.
ticket cut left
ticket cut right
Athen: Akropolis Ticket mit mehrsprachigem, selbstgeführtem Audio
4.2starstarstarstarstar empty(5038)
 
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Athen: Akropolis Entry Ticket mit optionalem Audioguide
4.1starstarstarstarstar empty(3942)
 
getyourguide.de
Zum Angebot

Führungen

Erfahre mehr über die Ruinen der Akropolis im Rahmen einer Führung.
ticket cut left
ticket cut right
Athen: Akropolis und Parthenon geführter Rundgang
4.6starstarstarstarstar half(5091)
 
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Athen: Parthenon, Akropolis und Museum Kleingruppentour
4.7starstarstarstarstar half(1565)
 
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Athen: Kleingruppentour mit Führung durch Akropolis und Parthenon
4.7starstarstarstarstar half(1182)
 
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Athen: Akropolis, Parthenon und Akropolismuseum - geführte Tour
4.8starstarstarstarstar(465)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
Alle "Führungen" anzeigen

Mehr Tickets & Touren

Entdecke noch mehr Produkte rund um die Akropolis in Athen.
ticket cut left
ticket cut right
Athen: Akropolis, Parthenon und Akropolismuseum - geführte Tour
4.8starstarstarstarstar(2076)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Athen: Private Tour mit Skip-the-Line-Eintritt zur Akropolis
4.5starstarstarstarstar half(4)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Akropolis: Akropolis und Parthenon geführter Rundgang
4.7starstarstarstarstar half(1711)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Akropolis: Abendtour mit einem deutschsprachigen Führer
4.8starstarstarstarstar(371)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
Alle "Mehr Tickets & Touren" anzeigen

Akropolis: 6 Tipps für den Besuch

Blick auf die Akropolis über dem Stadtviertel Monastiraki | Foto: Unsplash, Andrea Leopardi - CC-BY 2.0
1
Kaufe dein Ticket onlineDa die Akropolis zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Athens zählt, bilden sich vor allem in der Hochsaison zwischen Mai und Oktober lange Warteschlange an den Ticketschaltern. Buche dein Ticket vorab online, um den Andrang zu vermeiden.
Blick auf die Akropolis | Foto: Unsplash, Jason Steele - CC-BY 2.0
2
Geheimtipp - nutze den SüdeingangInsbesondere am Nordeingang ist mit besonders hohem Besucherandrang zu rechnen, da sich unweit von diesem auch der Parkplatz der Touristenbusse befindet. Weiche daher am besten auf den Südeingang beim Akropolismuseum aus, um den Menschenmassen zu entkommen.
3
Respektiere die RegelnAuf dem Areal der Akropolis finden ununterbrochen Ausgrabungen statt, wodurch es wichtig ist, sich an die markierten Wege und Absperrungen zu halten, um keine geschützten Ausgrabungsstätten zu zerstören. Bitte beachte, dass die Gebäude der Akropolis aus Sicherheitsgründen nur von außen besichtigt werden können.
4
Trage bequemes SchuhwerkDas Gelände der Akropolis ist weitläufig und hügelig, es ist also ratsam, entsprechendes Schuhwerk zu tragen, um bei den nicht zu unterschätzenden Distanzen schmerzfrei zu bleiben. Auch solltest du nicht auf genügend Sonnenschutz und Getränke vergessen, um die Sehenswürdigkeit in aller Ruhe besichtigen zu können.
Wegweiser zur Akropolis | Foto: Unsplash, Stefanos Nt - CC-BY 2.0
5
Weiche der heißen Mittagssonne ausDie gesamte Akropolis befindet sich im Freien, weshalb es kaum Schatten spendende Überdachungen gibt, daher ist ein Besuch am frühen Vormittag oder späten Nachmittag ratsam. Plane mindestens zwei Stunden für die Besichtigung der Akropolis ein. Solltest du darüber hinaus auch das angrenzende Akropolismuseum besichtigen wollen, wird der Besuch entsprechend länger.
Das Akropolismuseum | Foto: Unsplash, Arno Senoner - CC-BY 2.0
6
Besuche das AkropolismuseumAuf dem Gelände der Akropolis befindet sich auch das 2009 eröffnete Akropolismuseum, in welchem sich die meisten geborgenen archäologischen Funde wie Skulpturen befinden. Zu diesen zählen auch die originalen Mädchenfiguren, die Karyatiden, des Erechtheion.
Die Akroplolis | Foto: Unsplash, Kostas Vourou - CC-BY 2.0

Akropolis: Zentrum des alten Griechenland

Der sowohl komplexeste als auch vollkommenste, antik griechische Komplex bildet auf einer Höhe von 156 m einen Tempelberg. Das 116 ha große Areal ist von einer Festungsmauer umgeben und wurde 1987 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt.

Athens Prunk

Im Jahr 448 v. Chr., als Athen zum Zentrum der hellenischen Welt wurde, gelangte man an Macht und Reichtum. Dabei stellen die noch heute sichtbaren Bauten das Resultat des Sieges über die Perser dar und symbolisieren zudem die Macht Athens über den Delischen Bund der Stadtstaaten. Die früheren Gebäude auf der Akropolis wurden, als die Perser 480 v. Chr. Athen plünderte, bei einem Brand zerstört. Die neu errichteten Tempel sollten als eine Form der Propaganda dienen, die eine Botschaft an den Rest der antiken Welt aussenden sollte. Dazu zählen das Parthenon, das Erechtheion, die Propyläen und der Niketempel. Auf diesem Hügel entstanden Demokratie, Philosophie, Theater und die Freiheit der Meinungsäußerung und Redefreiheit.

Niketempel

Beim Tempel der Athena Nike handelt es sich um den ersten ionischen Tempel auf der Akropolis, die meisten anderen sind im dorischen Stil erbaut. Er wurde nach militärischen Siegen zu Ehren der Siegesgöttin Athena Nike errichtet. Die bauliche Vollendung des Tempels zog sich dabei bis in das Jahr 425 v. Chr.; dieser wirkt im Vergleich zu den anderen Tempelbauten der Akropolis zart und grazil. Zu den Highlights zählen das Skulpturenfries und die Balustraden mit den Siegesgöttinnen.
Der Parthenon | Foto: Unsplash, Spencer Davis - CC-BY 2.0

Parthenon

Das zentrale und damit herausragendste Bauwerk der Akropolis stellt zugleich auch die Hauptattraktion für die meisten Besucher dar. Der Parthenon ist der größte Tempel der griechischen Geschichte, wurde im 5. Jahrhundert v.Chr. errichtet und ist der Athene, Schutzgöttin der Stadt, geweiht. Im Laufe der Zeit wurde der Parthenon oft beschädigt und zweckentfremdet, zuerst wurde er als Kirche und später als Moschee genutzt. Im Inneren des imposanten Gebäudes befand sich einst eine Elfenbeinstatue der Göttin Athene, die mit Gold verziert war. Sie wurde wie andere Statuen der Göttin 465 n. Chr. nach Konstantinopel geschafft und 1203 von aufgebrachten Christen zerstört.
Das Erechtheion | Foto: Unsplash, Kieran Everett - CC-BY 2.0

Erechtheion

Der Tempel Erechtheion entstand zwischen 420 und 406 v. Chr. und ist das asymmetrischste Bauwerk des antiken Griechenlands. Der zentrale Bau ist der Naos, der von 6 m hohen Säulen geziert wird. Das Highlight dieses Gebäudes stellt die Korenhalle dar, die von sechs großen Mädchenfiguren, den Sklavinnen aus Karyai, den Karyatiden getragen wird. Die Figuren sind dabei allerdings nur Nachbauten, fünf der Originale befinden sich im Akropolismuseum, eine im British Museum. Der Tempel beheimatete wichtige Reliquien der Stadt: Spuren des Dreizacks von Poseidon, eine von ihm im Streit mit Athene erschaffene Salzquelle und das Grab des sagenumwobenen Königs Kekrops I. Auch wurde der Tempel Erechtheion als Kirche, Regierungssitz und Harem zweckentfremdet.

Propyläen

Die Propyläen bilden den unvollendeten Torbau aus dem 5. Jahrhundert v. Chr., der einerseits als Zugang zu den heiligen Stätten der Akropolis und andererseits als Bildersaal diente. Im 13. Jahrhundert wurden sie zum Fürsten- und Kommandantensitz umgestaltet. Es ist das erste Bauwerk, bei dem zwei Architekturstile, der ionische und dorische Stil kombiniert wurden. Der Torbau mit seinen zwischen acht und zehn Meter hohen Marmorsäulen ist der komplexeste und bedeutendste Säulenbau seiner Art. Heute befindet sich dort das Beulé-Tor, das den heutigen Ausgang der Akropolis darstellt.

Die Festungsmauer

Im 13. Jahrhundert wurde die Festungsmauer Pelargikon oder die Pelasgische Mauer zur Verteidigung errichtet. Als Athen zur Demokratie wurde, wurde der Tempelberg weiter ausgebaut und verlor seine ursprüngliche Funktion. Zur Zeit von Thukydides soll die Mauer mehrere Meter hoch gewesen sein, heute ist nur noch eine Abschrägung sichtbar, da sich das Fundament der ursprünglichen Mauer unter dem Niveau des heutigen Hügels befindet.
Das Herodes-Atticus-Theater | Foto: Unsplash, Jim Niakaris - CC-BY 2.0

Herodes-Atticus-Theater

Das Herodes-Atticus-Theater wurde um das Jahr 161 n.Chr. von Herodes Atticus zum Gedenken an seine Frau errichtet. Das Theater ist halbkreisförmig angelegt und hat einen Durchmesser von 76 m. Damals konnte es bis zu 5000 Menschen fassen, heute wird das Theater noch im Rahmen der Athener Festspiele, dem Hellenic Festival genutzt.
Restaurationen am Parthenon | Foto: Unsplash, sfmmy - CC-BY 2.0

Der Abriss

Seit den 1980er Jahren werden daher lediglich essenzielle Freilegungen vorgenommen, um eine schonende Restauration an der historischen Sehenswürdigkeit vornehmen zu können. Hierzu werden theoretische und wissenschaftlich fundierte Gestaltungsmethoden eingesetzt, um den ursprünglich angedachten Charakter wiederzugeben. Auch werden nur Werkzeuge benutzt und Techniken angewandt, die den damaligen ähneln. Darüber hinaus wird für die Restaurationen, wie auch damals, Marmor vom Berg Penteli gewonnen. Finanziert werden die Restaurationen sowohl von der griechischen Regierung als auch von der EU.

Das neue Akropolismuseum

Seit 2009 kann das Akropolismuseum am Fuße des Berges besucht werden. Es wurde vom Architekten Bernard Tschumi entworfen und umfasst die meisten geborgenen archäologischen Funde wie Skulpturen. Hier sind unter anderem noch die originalen Skulpturen der Karyatiden aus dem Erechtheion, einige Figuren aus dem Giebel und weitere Friesen zu sehen. Bis heute befinden sich jedoch auch einige Skulpturen, die einst durch Lord Elgin im 19. Jahrhundert nach London gebracht wurden, im British Museum.

Häufig gestellte Fragen

Ist die Akropolis barrierefrei zugänglich?

Die Akropolis ist barrierefrei gestaltet, jedoch sind einige Teile des Areals uneben oder schwer erkundbar. Mehr erfahren.

Gibt es Parkmöglichkeiten?

Bitte beachte, dass das Areal über keine Parkplätze für Autos verfügt. Im Stadtviertel Koukaki kannst du kostenfrei auf der Straße parken. Mehr erfahren.

Darf man Taschen und Rucksäcke während der Besichtigung mitführen?

Es dürfen kleine Gepäckstücke wie Taschen und Rucksäcke in die Akropolis mitgenommen werden. Bitte beachte, dass keine Gepäckaufbewahrungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Mehr erfahren.

Darf man Fotos und Videos auf dem Areal machen?

Für persönliche Zwecke dürfen Videos und Fotos während des Besuchs gemacht werden. Mehr erfahren.

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten

Die Akropolis ist über das ganze Jahr täglich geöffnet. In den Sommermonaten (April bis Oktober) von 8:00 bis 20:00 Uhr und in den Wintermonaten (November bis März) von 8:00 bis 17:00 Uhr. Der letzte Einlass erfolgt um jeweils eine halbe Stunde vor Schließung. Bitte beachte, dass die Sehenswürdigkeit zu Neujahr, am 25. März, 1. Mai, Ostersonntag, am 25. und am 26. Dezember geschlossen bleibt.

Eintrittskarten

Vor Ort können Eintrittskarten zu einem Preis von 15 € pro Person in der Sommersaison und 10 € in der Wintersaison erworben werden. Kinder unter 5 Jahren können die Akropolis kostenfrei besuchen. Bitte beachte, dass keine Kombi-Tickets zu anderen Sehenswürdigkeiten mehr angeboten werden.

Adresse

Acropolis und Parthenon
Akropolishügel
10555 Athen

Ermäßigungen

Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 25 Jahren, die den EU-Mitgliedsstaaten angehören, erhalten durch Vorweisen eines entsprechenden Ausweises ein kostenfreies Ticket, nicht EU-Bürger erhalten hingegen ein ermäßigtes Ticket um 10 € vor Ort. Auch können Senioren über 65 aus einem EU-Mitgliedstaat ein reduziertes Ticket lösen. Jeden ersten Sonntag, vom 1. November bis 31. März, sowohl am 6. März, 18. April, 18. Mai, am Wochenende der letzten Septemberwoche und am 28. Oktober kann die Sehenswürdigkeit kostenlos besichtigt werden.

Anfahrt

Über die U-Bahn-Station Acropoli der Linie M2 gelangst du zum Südeingang der Akropolis. Den Nordeingang erreichst du über die U-Bahn Station Monastiraki der Linie M1 und M3.

Webseite

Offizielle Webseite: https://www.theacropolismuseum.gr/
Miriam Dewam
Geschrieben vonMiriam DewamMiriam ist besonders reisefreudig und hat eine Leidenschaft für die Fotografie, die sie durch das Cross-Media-Studium weiter vertieft. Da sie selbst schon viele Reisen unternommen hat, weiß sie genau, worauf Touristen Wert legen und lässt ihr gesammeltes Wissen sowie Erfahrungen als Content-Erstellerin für Sehenswürdigkeiten und Unternehmungen einfließen.
Wie hilfreich war dieser Beitrag?
Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 387.
Preise für weitere Top Sehenswürdigkeiten in Athen vergleichen:
Antike Agora14 Tickets & Führungen
Benaki-Museum3 Tickets & Führungen
Museum für kykladische Kunst4 Tickets & Führungen
Olympieion7 Tickets & Führungen
Sprache
Deutsch
Währung
© 2019-2024 TicketLens GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Made with love in Vienna.