Vergleiche Preise für Eintrittskarten, Touren und Führungen von verschiedenen Webseiten | TicketLens
Petersdom | Online Tickets & Touren Preisvergleich

Petersdom

Mit TicketLens:
search filled
Die besten Angebotevon verschiedenen Webseiten finden.
compare tickets
Last Minute Ticketsauf vielen Webseiten finden.
piggy bank
Preise vergleichenund Zeit & Geld sparen.
Der Petersdom ist die größte und wichtigste katholische Kirche der Welt. Sowohl Petrus als auch viele seiner Nachfolger wurden hier begraben.Im Herzen der Vatikanstadt gelegen, ist die Pilgerstätte ein Musterbeispiel für die Architektur der Renaissance und vereint die Arbeit von Michelangelo, Donato Bramante, Bernini und vielen mehr. Der Eintritt ist frei, eine Führung wird aber empfohlen und keine Details zu verpassen. Die Kuppel kann für eine großartige Aussicht auf Rom ebenfalls begangen werden.
Datum wählen und verfügbare Tickets, Touren & Aktivitäten finden:
calendar

Führungen

Erfahre die Geheimnisse des Petersdoms bei einer Führung.
ticket cut left
ticket cut right

Petersdom: Bevorzugter Einlass und Führung

4.6starstarstarstarstar half(2348)
 
Erhalten Sie sofortigen Einlass in den Petersdom, eine der Hauptattraktionen Roms. Schwelgen Sie in den versteckten Wunder aus der Renaissance bei einer einzigartigen Tour durch den Vatikan. Sehen Michelangelo's Pietà und Meisterwerke von Bernini.
auf 3 Webseiten
Angebote ansehen
ticket cut left
ticket cut right

St. Peter's Basilica Tour with Dedicated Access

4.4starstarstarstarstar half(50)
 
klook.com
Webseite öffnen

Mehr Tickets & Touren

Entdecke mehr Tickets und Touren rund um den Petersdom im Vatikan.
ticket cut left
ticket cut right

Vatikan, Sixtin. Kapelle, Petersdom: Führung ohne Anstehen

4.9starstarstarstarstar(32910)
 
Verbringen Sie mehr Zeit in den Vatikanischen Museen und der Sixtinischen Kapelle, wenn Sie die Warteschlangen überspringen. Auf dieser umfassenden Führung sehen Sie die Highlights des Vatikans in nur 3 Stunden.
auf 2 Webseiten
Angebote ansehen
ticket cut left
ticket cut right

Vatikan, Sixtin. Kapelle, Petersdom: Führung ohne Anstehen

4.7starstarstarstarstar half(2818)
 
Tauchen Sie ein in die beeindruckende Welt der Kunst des Vatikans und genießen Sie Einlass ohne Anstehen zur Sixtinischen Kapelle, zu den Vatikanischen Museen, zum Petersdom und vieles mehr.
getyourguide.com
Webseite öffnen
ticket cut left
ticket cut right

Vatikan, Sixtinische Kapelle & Petersdom: Tour ohne Anstehen

4.2starstarstarstarstar empty(6604)
 
Nehmen Sie teil an einem geführten Rundgang durch die Vatikanischen Museen, die Sixtinische Kapelle und den Petersdom. Profitieren Sie vom exklusiven bevorzugten Einlass für Partner der Vatikanischen Museen.
getyourguide.com
Webseite öffnen
ticket cut left
ticket cut right

Petersdom: Tour mit Kuppel-Aufstieg & Vatikanische Grotten

4.6starstarstarstarstar half(636)
 
Erhalten Sie Zugang zu allen Bereichen des Petersdoms und tauchen Sie ein in Geschichte und Architektur eines der wichtigsten religiösen Denkmäler der Welt. Steigen Sie die 231 Stufen zur Kuppelspitze empor und genießen Sie den Panoramablick über Rom.
getyourguide.com
Webseite öffnen
Alle "Mehr Tickets & Touren" anzeigen

Empfehlungen

1. Mittwochs findet in der Regel eine Papstaudienz auf dem Petersplatz statt. Während dieser Zeit ist die Basilika nicht zugänglich. Direkt nach der Audienz besuchen sehr viele Menschen den Petersdom, was ebenfalls zu beachten ist.
St. Peter’s Square | Photo: Mzximvs VdB CC-BY-SA 2.0
2. Der Petersdom ist eine religiöse Stätte und Gäste werden gebeten, sich entsprechend angemessen zu kleiden: Ärmellose Oberteile, die die Schultern nicht bedecken sowie Röcke oder Shorts, die die Knie nicht bedecken sind nicht erlaubt. Im Zweifel kann sich mit einem mitgebrachten Schal oder einer leichten Jacke beholfen werden.
St. Peter’s Basilica | Photo: Ed Brambley CC-BY-SA 2.0
3. Die Sixtinische Kapelle befindet sich nicht hier, sondern ist Teil der Vatikanischen Museen. Manche Führungen durch diese beinhalten aber auch eine Führung durch den Petersdom.
4. Sei früh vor Ort. Die Menschenmengen werden durch den Tag immer größer und die Schlangen für die Sicherheitsüberprüfungen immer länger. Komme also früher für weniger Stress.
5. Falls du die Kuppel besichtigst, bringe keine großen Taschen oder Rucksäcke oder Kamerastative mit. Erstere erschweren die Bewegung über die Treppen und Stative sind nicht erlaubt.

Häufig gestellte Fragen

Warum ist der Petersdom so wichtig?

Der Petersdom ist die weltweit größte und wichtigste katholische Kirche und fasst potentiell bis zu 20.000 Menschen. Die von Michelangelo entworfene Kuppel ist außerdem die höchste auf der Welt: Die Spitze ihres Kreuzes befindet sich auf 136 Metern Höhe! Die Basilika wurde im Jahr 1626 unter Papst Urban VIII. nach über 120 Jahren Bauzeit fertiggestellt (begonnen wurde sie unter Papst Julius II. im Jahr 1505). Die Konstruktion des Petersdoms wurde zumindest zum Teil durch den Verkauf von Ablassbriefen finanziert, die ihren Empfängern die Chancen, nach dem Tode in den Himmel zu kommen, erhöhen sollten. Martin Luther nahm unter anderem dies zum Anlass seiner Kritik an der katholischen Kirche - der Ablasshandel war also ein entscheidender Faktor, der zur Reformation führte. Die Kirche ist rein kirchenrechtlich keine Kathedrale, als Bischofskirche von Rom gilt die Lateranbasilika im Zentrum Roms. Der Petersdom hat hingegen den Status einer Basilica maior, eine wichtige Pilgerstätte.

Wie erreiche ich den Burj Khalifa?

Der Einfluss verschiedener Architekten über die 120 Jahre, in denen die Basilika gebaut wurde, ist der Architektur der Kirche sichtbar. Zunächst gewann Donato Bramante mit seiner Idee für die Gestaltung des Petersdoms einen Wettbewerb. Grundlage seines Entwurfs war ein riesiges griechisches Kreuz mit einer majestätischen Kuppel ähnlich dem Pantheon. Bramante wurde 1513 durch das Trio Giuliano da Sangallo, Fran Giocondo und Raffael ersetzt, von denen die ersteren beiden 1515 starben, sodass Raffael bis zu seinem Tod 1520 die Arbeit allein weiterführte. Sein Nachfolger Baldassare Peruzzi beließ die interne Struktur der Apsis, kehrte aber zum griechischen Kreuz Bramantes zurück und strich die von Raffael geplanten Schiffe. Antonio Sangallo der Jüngere schlug daraufhin einen Entwurf vor, der Elemente von Peruzzis, Raffaels sowie Bramantes Ideen übernahm und sicherstelle, dass bereits wieder baufällige Elemente verstärkt werden. Michelangelo übernahm im Jahr 1547 auf Drängen des Papstes Paul und brachte den Entwurf erst an einen Punkt, an dem er real umsetzbar wurde. Das Schiff und die Fassade wurden von Carlo Maderno entworfen. Gian Lorenzo Bernini entwarf das Baldacchino (das Pavillon über dem Hauptaltar) und veränderte Bramantes Pfeiler hin zu Nischen mit Treppen zu Balkonen. Dies Balkone beherbergten die vier wertvollsten Relikte des Vatikan, die Heilige Lanze, das Schweißtuch der Veronika, ein Kreuzsplitter vom Heiligen Kreuz und eine Reliquie des Hl. Andreas, Bruder des Petrus. Er entwarf ebenfalls die Cathedra Petri, eine stilisierte Thronnachbildung in der Hauptapsis.

Was sind die wichtigsten Kunstwerke im Petersdom?

Das berühmteste Kunstwerk im Petersdom ist wahrscheinlich Michelangelos Pietà, eine emotionale Darstellung der Maria mit dem toten Körper Jesu Christi nach der Kreuzigung. Zu finden ist sie in der ersten Kapelle links nach dem Eingang. Außerdem sollten die überlebensgroßen Statuen der Heiligen in den Nischen um das Baldacchino beachtet werden, die von Bernini gestaltet wurden. Sie stellen die Heiligen Helena, Andreas, Longinus und Veronika dar, die die wichtigsten Reliquien der Basilika halten. Der nordöstliche Pfeiler der Kuppel enthält eine Statue von Petrus auf dem Thron, die Arnolfo di Cambio, einem Bildhauer aus dem 13. Jahrhundert, zugeschrieben wird. Der Fuß dieser Statue ist von den Pilgern, die ihn täglich küssen, bereits ziemlich abgenutzt.

Was ist die beste Art, den Dom zu besuchen? Brauche ich eine Führung?

Wenn dich die Atmosphäre im Petersdom am meisten interessiert, oder du kein Problem damit hast, die Eindrücke einfach auf dich wirken zu lassen, benötigst du keinen Audioguide oder eine Führung. Wenn du aber mehr über die Kunstwerke und die Architektur der Kirche erfahren möchtest, eignet sich der Audioguide. Bei einer Führung gibt es viel über die Basilika zu lernen und die Möglichkeit, aufkommende Fragen zu stellen. Achte nur darauf, deine Gruppe nicht in der Menschenmenge zu verlieren! Um die Kuppel zu besteigen, ist keine Führung oder Audioguide nötig.

Sollte ich die Kuppel besichtigen?

Sicher! Die Kuppel des Petersdoms bietet eine der besten Aussichten auf Rom. Man kann entweder die 231 Stufen nehmen oder aber mit dem Aufzug in den ersten Stock fahren. Vor Ort lässt sich das Innere der Kuppel erkunden oder auf das Dach nach draußen gehen, um die Statuen der Apostel, die vom Petersplatz aus sichtbar sind, genauer zu studieren. Teile dieses Bereiches sind auch für RollstuhlfahrerInnen zugänglich. Um zum höchsten Punkt der Kuppel zu gelangen, müssen weitere 320 Stufen in einem engen Treppenhaus überwunden werden, die für klaustrophobische BesucherInnen eine Überwindung darstellen könnten, auch wenn hier kein Gegenverkehr herrscht: Die Treppen nach unten sind von diesem Treppenhaus getrennt.

Wer liegt im Petersdom begraben?

Zusätzlich zu Petrus selbst, der weit unterhalb der Kirche begraben liegt, ruhen hier eine Reihe bedeutender Personen. Die Gräber befinden sich im Erdgeschoss der Kirche, zusätzlich befinden sich weitere in den Vatikanischen Grotten und der Nekropole. In den Grotten, die kostenfrei besucht werden können, befinden sich die Gräber so mancher Päpste sowie der englischen Thronfolger der Stuarts, James III., Charles Edward Stuart (Bonnie Prince Charlie) sowie sein Bruder, Kardinal Henry Benedict. Des Weiteren liegen hier Königin Charlotte von Zypern und Königin Christina von Schweden, die beide ihre letzten Jahre im Exil in Rom verbrachten. Von allen Gräbern in der Hauptbasilika ist das populärste wohl das von Papst Johannes Paul II. . Seit er 2014 heiliggesprochen wurde, befindet sich sein Grab in der Kapelle des Hl. Sebastian und wird jährlich von hunderttausenden Gästen besucht.

Kann ich im Petersdom zur Messe gehen?

Ja! Der Petersdom verfügt über eine eigene Pfarrgemeinde und es finden täglich reguläre Messen statt von 7:00 bis 8:30 Uhr werden Messen in verschiedenen Sprachen an verschiedenen Altären gefeiert, du kannst dir also deine präferierte Sprache auswählen und den Pförtnern mitteilen, dass du zur Messfeier kommst. Von 9:00 Uhr bis Mittag finden Messen am Alter des Hl. Joseph in italienischer Sprache statt. Um 17:00 Uhr gibt es außerdem eine Messe in Latein. Sonntags finden Messen in italienischer und lateinischer Sprache zu verschiedenen Zeiten zwischen 9:00 und 17:30 Uhr statt. Zwischen 7:00 und 12:30 Uhr sowie 16:00 und 19:00 Uhr kann außerdem gebeichtet werden (Sonntage und Hochfeste: 7:00-13:00 sowie 16:00 bis 19:00 Uhr). Teile vor Ort mit, dass du zur Messe oder Beichte kommst, um in die eigens für MessbesucherInnen abgegrenzten Bereiche zu gelangen.

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten:

Der Petersdom ist täglich von 7:00 bis 19:00 Uhr für BesucherInnen geöffnet sowie von Oktober bis März von 7:00 bis 18:00 Uhr. Die Kuppel ist zwischen April und September von 8:00 bis 18:00 Uhr sowie von 8:00 bis 17:00 Uhr zwischen Oktober und März. Die Vatikanischen Grotten sind von April bis September täglich zwischen 7:00 und 18:00 Uhr geöffnet, zwischen Oktober und März von 7:00 bis 17:00 Uhr. Das Grab des Petrus und die Nekropole sind selten geöffnet und können nur mit Termin besucht werden. An Tagen, an welchen eine Papstaudienz auf dem Petersplatz stattfindet, bleibt die Basilika bis Mittag geschlossen.

Eintrittskarten:

Der Petersdom ist für BesucherInnen kostenfrei zu besichtigen. Der Aufstieg auf die Kuppel kostet 8 € bei Nutzung der Treppen oder 10 € mit dem Aufzug.

Adresse:

Petersdom
Piazza San Pietro
00120 Città del Vaticano
Vatikanstadt

Anfahrt:

Die Vatikanstadt befindet sich leicht nördlich des Stadtzentrums von Rom. Die nächstgelegene Metro-Station ist Ottaviano (Linie A) und 10 Minuten zu Fuß vom Petersdom entfernt. Es halten auch Busse nahe des Vatikans, darunter die Linien 40, 62, 64 und 81. Die meisten Hop-On-Hop-Off-Busse halten ebenfalls hier. Für individuell mit dem Auto Anreisende gibt es in näherer Umgebung private, gebührenpflichtige Parkmöglichkeiten.
Sprache
Deutsch
Währung
© 2018-2019 Ulmon GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Made with love in Vienna.