Vergleiche Preise für Eintrittskarten, Touren und Führungen von verschiedenen Webseiten | TicketLens
Vatikanstadt | Online Tickets & Touren Preisvergleich

Vatikanstadt

Mit TicketLens:
search filled
Die besten Angebotevon verschiedenen Webseiten finden.
compare tickets
Last Minute Ticketsauf vielen Webseiten finden.
piggy bank
Preise vergleichenund Zeit & Geld sparen.
Die Vatikanstadt ist der Sitz des Papstes und der kleinste Staat der Welt. Seit Jahrhunderten verfügt der zentrale Sitz der katholischen Kirche über riesige Kunstsammlungen, die etwa in den Vatikanischen Museen bestaunt werden können. Auch die Architektur der monumentalen Bauten rund um den Petersplatz ist beeindruckend und sollte in Rom nicht verpasst werden.
Datum wählen und verfügbare Tickets, Touren & Aktivitäten finden:
calendar

Vatikanische Museen & Sixtinischen Kapelle

Vermeide das Anstehen vor den Vatikanischen Museen und der Sixtinischen Kapelle mit einem im Voraus gebuchten Ticket!
ticket cut left
ticket cut right
Rom: Vatikanmuseen, Sixtinische Kapelle & Petersdom Führung
4.4starstarstarstarstar half(35073)
 
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Vatikanische Museen & Sixtinische Kapelle ohne Anstehen
4.4starstarstarstarstar half(33180)
 
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Rom: Vatikan, Sixtinische Kapelle & Petersdom ohne Anstehen
4.2starstarstarstarstar empty(7085)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Vatikan & Sixtinische Kapelle: Tour mit bevorzugtem Einlass
4.3starstarstarstarstar half(5947)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
Alle "Vatikanische Museen & Sixtinischen Kapelle" anzeigen

Petersdom

Mit einer Führung erfährst du mehr über die größte Kirche der Welt.
ticket cut left
ticket cut right
Petersdom: Bevorzugter Einlass und Führung
4.6starstarstarstarstar half(2463)
 
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Petersdom: Bevorzugter Einlass mit Audioguide
4.3starstarstarstarstar half(10816)
 
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Petersdom: Vorzugseinlass & digitale Führung in Rom
5.0starstarstarstarstar(2)
 
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Kein Warten am Petersdom und offizieller Audioguide
4.1starstarstarstarstar empty(6)
 
viator.com
Zum Angebot

Petersplatz

Entdecke die Geheimnisse des Petersplatz und seiner Umgebung mit einer Führung.
ticket cut left
ticket cut right
Rom: Führung zur Engelsburg und zum Petersplatz
4.7starstarstarstarstar half(308)
 
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Ticket für eine päpstliche Audienz im Vatikan
3.5starstarstarstar halfstar empty(420)
 
viator.com
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Halbtägiges päpstliches Publikum auf dem Petersplatz mit Führer - Abholung inklusive
3.0starstarstarstar emptystar empty(1)
 
viator.com
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Castel Sant Angelo und Petersplatz: Tour in kleiner Gruppe ab Rom
 
viator.com
Zum Angebot

Mehr Tickets & Touren

Entdecke mehr Produkte rund um die Vatikanstadt.
ticket cut left
ticket cut right
Vatikan und Rom: City Pass mit kostenlosem Nahverkehr
4.1starstarstarstarstar empty(2869)
 
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Petersdom: Tour mit Kuppel-Aufstieg & Vatikanische Grotten
4.6starstarstarstarstar half(728)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Rom: Vatikanische Museen und Petersdom inkl. Papstgräber
4.3starstarstarstarstar half(4413)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Vatikan & Katakomben: Schätze der Sixtinischen Kapelle
4.6starstarstarstarstar half(523)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
Alle "Mehr Tickets & Touren" anzeigen

Vatikanstadt: 7 Tipps für den Besuch

Vaticanstadt | Foto: Flickr, Dennis Sylvester Hurd - CC BY 2.0
1
Die Kuppel des Petersdoms lässt sich begehen und man hat von oben einen wunderbaren Ausblick auf den Petersplatz und Rom. Die ersten 320 Stufen lassen sich mit einem Aufzug überspringen (kostet nur wenig Geld), die letzten 231 Stufen sind auf jeden Fall zu Fuß zu bewältigen.
Die Vatikanischen Gärten | Foto: Flickr, tacowitte - CC BY 2.0
2
Die Vatikanischen Gärten sind beeindruckend, lassen sich aber nur im Rahmen einer Führung besichtigen. Buche hierfür mindestens einen Tag vorher, um keine Enttäuschung zu erleben.
3
Der Vatikan ist der kleinste universell anerkannte Staat der Welt. Neben Flagge und Nationalhymne verfügt er auch über eine eigene Post, Apotheke, einen Radiosender und Fernsehzentrum. Sogar kleine Botschaften anderer Staaten finden sich hier. Bei Interesse bieten sich Post und Apotheke für eine Erkundung an.
4
Wenn du sowohl den Petersdom als auch die Vatikanischen Museen und die Sixtinische Kapelle sehen möchtest, solltest du zuerst die Museen besichtigen und vom Ausgang der Museen den kurzen Korridor zum Petersdom benutzen. Wenn du es anders herum versuchst, kann es sein, dass du lange vor den Vatikanischen Museen stehen musst.
5
Verpasse im Petersdom nicht die Papstgräber in den Vatikanischen Grotten. Papst Johannes Paul II. liegt hier allerdings nicht begraben - er wurde, nachdem er 2014 heiliggesprochen wurde, in die Kapelle des Heiligen Sebastian umgebettet.
6
Die exklusivste Tour der Vatikanstadt führt seine TeilnehmerInnen in die Ausgrabungsstätten der Nekropole unter dem Petersdom zu den Knochen des Heiligen Petrus. Nur 250 Gäste pro Tag kommen in den Genuss dieser Tour, Plätze können bereits Monate vorher ausverkauft sein. Per E-Mail an scavi@fsp.va lassen sich vielleicht noch Tickets ergattern.
7
Päpstliche Generalaudienzen beginnen, wenn sich der Papst in Rom befindet, um 10:00 Uhr. Für gute Sitzplätze muss man bereits früher vor Ort sein, manche BesucherInnen sind bereits um 8:00 Uhr da. Kostenfreie Karten können vorher gebucht werden und es gibt einen reservierten Bereich für Gäste mit diesen Tickets. Die Sitzplätze sind hier allerdings nur begrenzt verfügbar, auch hier sollte man also früher vor Ort sein. Der Petersplatz ist üblicherweise sehr voll (und die Vatikanischen Museen hinterher auch meist sehr gut besucht). Eine Audienz dauert 1,5 bis 2 Stunden, Sonnenschutz und -hüte werden im Sommer empfohlen sowie warme Kleidung im Winter.

Häufig gestellte Fragen

Woher kommt der Name Vatikan?

Die Vatikanstadt ist nach dem Vatikanischen Hügel benannt, auf dem sie erbaut wurde. Das Wort selbst stammt vom Namen einer antiken etruskischen Siedlung namens Vatica oder Vaticum, was Garten bedeutet. Die alten Römer nannten den Ort vaticanus ager (vatikanisches Territorium). Agrippina die Ältere, Mutter Caligulas, erbaute hier Gärten, bevor ihr Sohn hier später eine Arena errichten ließ. Nero vollendete das Projekt, deshalb hieß die Rennbahn Circus Gai et Neronis. In dieser Arena starben gemäß der Überlieferung viele christliche Märtyrer, so wohl auch Petrus selbst. Der erste Dom wurde im Jahre 326 n.Chr. auf dem Ort von Petri Grab erbaut. Seitdem war der Name Vatikan eng mit dem Christentum verknüpft. Mehr erfahren.

Wer ist die Schweizergarde?

Die Päpstliche Schweizergarde sind für die Sicherheit des Papstes und der Paläste der Vatikanstadt zuständig. Die Männer sind allesamt Katholiken aus der Schweiz zwischen 19 und 30 Jahren, die ihre Grundausbildung bei der Schweizer Armee absolviert haben. Die Garde wurde im Jahr 1506 gegründet und ihre bunte Uniform zeugt davon, wie sie schon im 16. Jahrhundert ausgesehen haben soll. Zu festlichen Anlässen trägt die Garde auch traditionell Hellebarden. Die Kleine Uniform der Schweizergarde ist heute blau mit weißem Kragen, braunem Gürtel und schwarzem Barett und sie wird an denselben Waffen wie die moderne Schweizer Armee ausgebildet. Sie erfüllen zeremonielle Aufgaben neben ihren Sicherheitsaufgaben und sind mittlerweile auch gegen terroristische Bedrohungen ausgebildet. Mehr erfahren.

Kann man den Vatikan auch gratis besuchen?

Teile der Vatikanstadt lassen sich ohne Eintrittskarten besichtigen. Der Petersplatz etwa ist zwischen 7:00 und 23:00 für die Öffentlichkeit zugänglich und es gibt hier einige architektonische Highlights. Auch den Petersdom kann man kostenfrei besuchen, die Warteschlangen können aber besonders zu Stoßzeiten lang werden. Die päpstlichen Audienzen sowie das Angelusgebet am Sonntag könne ebenfalls besucht werden, ohne Eintritt zu bezahlen. Mehr erfahren.

Können wir den Papst treffen?

Es ist höchst unwahrscheinlich, dass du eine private Unterredung mit Papst Franziskus haben wirst, man kann ihn aber relativ einfach aus der Entfernung sehen: Die Generalaudienzen finden immer mittwochs um 10:00 Uhr statt und dauern 1,5 bis 2 Stunden. Hier predigt der Papst und segnet die Gemeinde auf dem Petersplatz. Beim Angelusgebet am Sonntag betet der Papst mit der versammelten Gemeinde für etwa 15 bis 20 Minuten von einem Balkon. Stelle sicher, dass du zur rechten Zeit am rechten Ort bist, beide Gottesdienste sind selbstverständlich gratis und ohne Ticket besuchbar. Mehr erfahren.

Kann man nur die Sixtinische Kapelle besichtigen?

Nein, der Eintritt ist nur in Kombination mit einem Ticket für die Vatikanischen Museen möglich. Mehr erfahren.

Benötigen wir unsere Reisepässe, um den Vatikan zu besuchen? Gibt es eine andere Währung?

Nein, der Staat Vatikanstadt hat mit dem italienischen Staat ein Abkommen über offene Grenzen geschlossen, es gibt also keine Visa oder Grenzkontrollen. Die Vatikanstadt nutzt wie Italien den Euro. Mehr erfahren.

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten:

Die Tore zum Petersplatz sind täglich zwischen 7:00 und 23:00 Uhr geöffnet. Jedes Museum und jede Kirche hat ihre eigenen Öffnungszeiten, die tages- oder saisonabhängig variieren können. Auf den entsprechenden Webseiten findest du mehr Informationen.

Eintrittskarten:

Für Petersdom oder Petersplatz ist kein Ticket erforderlich. Tickets für Vatikanische Museen und Sixtinische Kapelle variieren je nach Tageszeit und optionalem Audioguide oder Führung. Eine Karte für die Kuppel des Petersdoms kostet 8 €, wenn die Treppen genutzt werden und 10 € bei Nutzung des Aufzugs.

Adresse:

Vaticanstadt
00120 Vaticanstadt

Sicherheit:

Es gibt keine Sicherheitsüberprüfung oder Grenzkontrolle am Petersplatz. Taschenkontrollen und andere Sicherheitsmaßnahmen finden bei den Eingängen zum Petersdom und den Vatikanischen Museen aber statt.

Anfahrt:

Die Vatikanstadt kann mit der römischen Metro erreicht werden: Nimm die Linie A bis zur Haltestelle Ottaviano-S. Pietro. Ebenfalls erreichbar ist der Heilige Stuhl mit der Tram Nr. 19 oder den Buslinien 40, 62, 64 oder 81. Von anderen wichtigen Orten in Rom, wie der Piazza Navona oder der Spanischen Treppe ist der Vatikan zu Fuß etwa 15 bis 20 Minuten entfernt.

Barrierefreiheit:

Die Vatikanstadt ist grundsätzlich rollstuhlfreundlich. Der Petersdom, die Vatikanischen Museen und die Sixtinische Kapelle sind allesamt für RollstuhlfahrerInnen zugänglich. Lediglich die Touren zur Nekropole und der obere Teil der Kuppel des Doms sind nicht für auf einen Rollstuhl angewiesene Menschen geeignet. Die Vatikanischen Gärten werden ebenfalls nicht für jene empfohlen, da es viele Gefälle und schwieriges Gelände gibt. Es gibt Rollstuhlplätze für die Papstaudienzen, diese sollten aber vorher reserviert werden.
Wie hilfreich war dieser Beitrag?
Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 3.
Sprache
Deutsch
Währung
© 2019-2020 TicketLens GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Made with love in Vienna.