Vergleiche Preise für Eintrittskarten, Touren und Führungen von verschiedenen Webseiten | TicketLens
Katharinenpalast | Online Tickets & Touren Preisvergleich

Katharinenpalast

Mit TicketLens:
search filled
Die besten Angebotevon verschiedenen Webseiten finden.
compare tickets
Last Minute Ticketsauf vielen Webseiten finden.
piggy bank
Preise vergleichenund Zeit & Geld sparen.
Der heutige Katharinenpalast wurde im Jahr 1752 von Zarin Elisabeth, der Tochter von Katharina I., errichtet, die den ursprünglichen Palast am selben Ort mit einem kunstvoll verzierten Rokoko-Palast ersetzte. Drei Generationen der russischen Kaiserfamilie nutzten den Katharinenpalast als Sommerpalast. Im 2. Weltkrieg plünderten deutsche Soldaten den Palast samt des weltberühmten Bernsteinzimmers, das nach dem Krieg als verloren galt. Bei einer Führung siehst du die restaurierten Räume und eine Rekonstruktion des Bernsteinzimmers.
Datum wählen und verfügbare Tickets, Touren & Aktivitäten finden:
calendar

Führungen

Besuche den Katharinenpalast mit kompetenten Tourguides.
ticket cut left
ticket cut right
Puschkin: Katharinenpalast & Bernsteinzimmer
4.6starstarstarstarstar half(222)
 
Erleben Sie eine Tour nach Zsarskoje Selo (Puschkin) und zum Katharinenpalast mit dem berühmten rekonstruierten Bernsteinzimmer. Besuchen Sie während des 5-stündigen Ausflugs von Sankt Petersburg aus den Palast und die wunderschönen Gartenanlagen.
auf 2 Webseiten
Angebote ansehen
ticket cut left
ticket cut right
Ab St. Petersburg: Katharinenpalast und Bernsteinzimmer
4.6starstarstarstarstar half(251)
 
Besuchen Sie den Katharinenpalast, die ehemalige Residenz der Zaren, auf einer 2-stündigen geführten Tour ab St. Petersburg. Bewundern Sie die prachtvollen Palasträume und besichtigen Sie das Bernsteinzimmer.
getyourguide.com
Webseite öffnen
ticket cut left
ticket cut right
St. Petersburg: Private Tour zum Katharinenpalast
4.9starstarstarstarstar(23)
 
Bestaunen Sie ein Juwel des russischen Barock und die Heimat des weltberühmten Bernsteinzimmers. Erleben Sie den malerischen Park von Sarskoje Selo.
getyourguide.com
Webseite öffnen
ticket cut left
ticket cut right
Privater Ausflug nach St Petersburg ohne Warteschlangen: Katharinenpalast mit Bernsteinzimmer in Tsarskoye Selo
5.0starstarstarstarstar(9)
 
Erkunden Sie ohne Warteschlangen die Lieblingsresidenz von Kaiserin Katharina der Großen - Tsarskoye Selo - und sehen Sie, was davon nach den schweren Zeiten des Zweiten Weltkriegs noch übrig war. Genießen Sie die unvergleichliche Schönheit des kürzlich rekonstruierten Bernsteinzimmers, das als achtes Weltwunder gilt. Durchstreifen Sie die friedlichen Parkanlagen der Residenz von Katharina und entspannen Sie.
viator.com
Webseite öffnen
Alle "Führungen" anzeigen

Mehr Tickets & Touren

Entdecke noch mehr Produkte rund um den Katharinenpalast.
ticket cut left
ticket cut right
Puschkin: Führung im Katharinenpalast und -park
4.6starstarstarstarstar half(74)
 
Überspringen Sie die Warteschlangen und machen Sie eine Führung durch den Katharinenpalast. Sehen Sie das berühmte Bernsteinzimmer. Erkunden Sie die russische Kartenkunst im angrenzenden Park auf dieser 3-stündigen Führung.
getyourguide.com
Webseite öffnen
ticket cut left
ticket cut right
Ab St. Petersburg: Private Tour zum Katharinenpalast
4.8starstarstarstarstar(107)
 
Reisen Sie zurück in die Zeit der Zaren bei einer Privattour nach Puschkin. Sehen Sie Denkmäler aus der Zeit der Zaren wie den Katharinenpalast. Bestaunen Sie das Bernsteinzimmer, schlendern Sie durch den Garten und mehr.
getyourguide.com
Webseite öffnen
ticket cut left
ticket cut right
Ab Sankt Petersburg: Katharinenpalast und Schloss Pawlowsk
4.7starstarstarstarstar half(78)
 
Entdecken Sie Geschichte der russischen kaiserlichen Familie und der Aristokratie bei einem Besuch in zwei ehemaligen kaiserlichen Residenzen. Bewundern Sie das Schloss Pawlowsk und das Zarskoje Selo, UNESCO-Weltkulturerbe.
getyourguide.com
Webseite öffnen
ticket cut left
ticket cut right
St. Petersburg: Puschkin mit öffentlichen Verkehrsmitteln
4.6starstarstarstarstar half(25)
 
Entdecken Sie Puschkin/Zarskoje Selo, ehemalige Sommerresidenz der russischen Zaren. Im Katharinenpalast können Sie heute noch die Opulenz des Zarenreichs besichtigen. Sie bekommen hier einen Einblick in die bewegte Geschichte von Russland.
getyourguide.com
Webseite öffnen
Alle "Mehr Tickets & Touren" anzeigen

Empfehlungen

1. Es kann unter Umständen schwierig sein, den Palast zu erreichen, besonders wenn du neu in der Stadt bist oder kein Russisch sprichst. Eine Führung mit Transfer direkt zum Katharinenpalast erleichtert hier das Leben.
Grand Ballroom | Foto: Flickr, John Menard - CC BY-SA 2.0
2. Die Besucherkapazität des Palastes ist begrenzt, ohne gebuchte Führung muss du also unter Umständen anstehen. Die Schlangen können bis aus dem Gebäude heraus reichen und es kann im Winter kalt werden, zieh dich also warm an.
Catherine Palace | Foto: Flickr, Kevin Jones - CC BY 2.0
3. Ein besonderes Highlight im Sommer sind die Gärten des Katharinenpalastes, nimm dir also Zeit, auch sie zu besichtigen. Bring auch ein Picknick mit.
4. Trage flache Schuhe und keine High-Heels. Im Katharinenpalast müssen, um den Boden zu schützen, Überschuhe aus Plastik getragen werden.

Häufig gestellte Fragen

Warum heißt der Palast Katharinenpalast?

Der Katharinenpalast wurde nach der Frau, für die er erbaut wurde, benannt: Katharina I. von Russland, die zweite Frau Peters des Großen. Das ursprüngliche Gebäude war ein einfacher Sommerpalast, der abgerissen und von ihrer Tochter Kaiserin Elisabeth im Jahr 1752 durch einen prunkvollen Palast im Rokoko-Stil ersetzt wurde. Der Palast wurde auch unter Katharina der Großen stark verändert: Ihr gefiel die damals als altmodisch geltende Architektur und das viele Geld, das Kaiserin Elisabeth ausgegeben hatte. Manche der Räume wurden so im neoklassischen Stil umgestaltet. Nach ihrem Tod nutzte die Kaiserfamilie den Palast nicht mehr und bevorzugte den Alexanderpalast nebenan. Sowohl Alexander der I. als auch Nikolaus I. bestellten Innenausstattung im Stile des Imperiums bei Vasily Stasov, das meiste hiervon konnte allerdings noch nicht von den Schäden des 2. Weltkriegs restauriert werden.

Was genau ist Tsarskoe Selo?

Tsarskoe Selo heißt die Ortschaft und im weiteren Sinne das Ensemble der Parks und Paläste, die sich hier befinden. Ursprünglich wurde der Ort Sarskaya Myza, abgeleitet von finnischen Namen der Gegend, der Landgut auf einem erhöhten Punkt bedeutet, genannt. Später wurde daraus Sarskoye Selo, wobei Selo Dorf bedeutet. Nach der Errichtung der königlichen Anwesen im Jahre 1710 wurde das Dorf als Tsarskoe Selo oder Zarendorf’ bekannt. Hier sind der Katharinenpalast und der Alexanderpalast mitsamt ihrer Gärten zu finden. Nach der Oktoberrevolution wurden die Paläste im Jahre 1917 von der Regierung übernommen und als Detskoye Selo, Kinderdorf in Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen für Kinder umgewidmet. Im Jahr 1937 wurde der Ort zum 100jährigen Todestag des Nationaldichters Alexander Puschkin nach jenem benannt und ist seitdem also als Tsarskoe Selo oder Puschkin bekannt.

Was ist das Bernsteinzimmer?

Das Bernsteinzimmer ist ein einzigartiger, kunstvoll gestalteter Raum im Katharinenpalast, verziert mit Blattgold, Spiegeln und Bernsteintafeln. Das ursprüngliche Bernsteinzimmer wurde im Berliner Stadtschloss aufgebaut und 1716 Zar Peter dem Großen überantwortet, der es zur Rekonstruktion und Erweiterung in den Katharinenpalast bringen ließ. Zu diesem Zeitpunkt waren über 6 Tonnen Bernstein im Raum verbaut.. Im 2. Weltkrieg wurde einiger Aufwand betrieben, um das Bernsteinzimmer zu verstecken. Hinter Tapeten fanden deutsche Soldaten den Schatz aber schließlich und brachten das Zimmer nach Königsberg, wo es bis 1945 verblieb. Im Januar 1945 erging der Befehl Hitlers, die Kriegsbeute aus Königsberg zu verschieben, sie ging aber im folgenden Chaos verloren. Obwohl immer wieder Berichte von Sichtungen nach dem Krieg zu hören waren, scheint keine Schilderung wirklich plausibel. Nur ein sehr kleiner Teil von Fragmenten kam von der Familie eines deutschen Soldaten ans Licht, der bei der Plünderung dabei gewesen sein will. Es wird angenommen, dass das Zimmer in den 1940er Jahren also zerstört wurde. 1979 entschied die sowjetische Regierung, eine Rekonstruktion im Katharinenpalast zu bauen. Dieses Unterfangen dauerte 24 Jahre, 350 verschiedene Bernsteintöne und die Zusammenarbeit von 40 russischen und deutschen Experten für Bernsteinhandwerk. Der Raum ist dem Original so nah wie möglich nachempfunden, das unschätzbar wertvoll gewesen sein muss. Der jetzige Raum wird auf einen Wert von über 500 Mio. US-Dollar geschätzt.

Wie lange sollte ich für meinen Besuch einplanen?

Zwischen 1 und 2 Stunden dauert ein Besuch des Palastes, abhängig davon, ob eine Führung oder ein Audioguide genutzt wird. Wenn sowohl Katharinenpalast als auch Alexanderpalast und Pavlovsk-Palast besichtigt werden sollen, kann auch ein ganzer Tag in Puschkin verbracht werden.

Darf ich fotografieren?

Das Fotografieren ist überall außer im Bernsteinzimmer erlaubt. Die Angestellten sind bezüglich dieser Regel sehr strikt, es gibt aber viele andere schöne Räume, die fotografiert werden dürfen.

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten:

Der Park ist täglich ab 7:00 Uhr geöffnet und schließt von September bis April um 21:00 Uhr, im Juli und August um 22:00 Uhr sowie im Mai und Juni um 23:00 Uhr. Der Katharinenpalast ist zwischen November und April von 10:00 bis 16:45 Uhr geöffnet, im Mai und September ab 12:00 bis 17:45 Uhr sowie von Juni bis August von 12:00 bis 18:45 Uhr. Von Mai bis September hat ist der Palast dienstags geschlossen, von Oktober bis April dienstags und am letzten Montag im Monat.

Adresse:

Tsarskow Selo
7 Sadovaya Straße
Pushkin
St Petersburg, 196601
Russland

Preise:

Tickets kosten für Erwachsene 700 RUB und 350 RUB für Schüler über 16 und Studierende mit Ausweis. Kinder unter 16 sind frei. Audioguides gibt es für 200 RUB auf Englisch, Französisch, Deutsch sowie Chinesisch.

Anfahrt:

Der Palast befindet sich 25 km südlich der Altstadt von St. Petersburg. Er kann mittels Vorortzug bis zur Station Tsarskoe Selo (Puschkin), den Bussen der Linien 186, 187, 371 oder 382 bis Katharinenpalast/-park oder Sammeltaxi (marshrutka) K-286, K-287, K-342, K-347, K-371, K-377, K-382 or K-545. Es gibt keine Parkplätze vor Ort.
Sprache
Währung
© 2018-2019 Ulmon GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Made with love in Vienna.