Tickets für Sehenswürdigkeiten | TicketLens
Grand-Canyon-Nationalpark | Online Tickets & Touren Preisvergleich

Grand-Canyon-Nationalpark

Mit TicketLens:
search filled
Die besten Angebotevon verschiedenen Webseiten finden.
compare tickets
Last Minute Ticketsauf vielen Webseiten finden.
piggy bank
Preise vergleichenund Zeit & Geld sparen.
Der Grand Canyon ist eines der schönsten und größten Naturwunder weltweit, welches 1979 in die Liste der UNESCO Weltnaturerben aufgenommen wurde. Erkunde die tiefen Täler und ihre gewaltigen Felsformationen hautnah, buche eine Führung oder entscheide dich für eine der exklusiven Touren vorab online.
Miriam DewamVon Miriam Dewam
Datum wählen und verfügbare Tickets, Touren & Aktivitäten finden:
calendar

Touren

Erkunde den Grand-Canyon-Nationalpark mit einer Tour.
ticket cut left
ticket cut right
Las Vegas: Grand Canyon West und Hoover Dam Tour mit Mahlzeiten
4.8starstarstarstarstar(1223)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Las Vegas: Grand Canyon West Tour, Mittagessen und optionaler Skywalk
4.5starstarstarstarstar half(1274)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Las Vegas: Grand Canyon West Bustour mit Halt am Hoover Dam
4.6starstarstarstarstar half(1534)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Las Vegas: Grand Canyon, Hoover Dam, Mittagessen, optional mit Skywalk
4.6starstarstarstarstar half(2638)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
Alle "Touren" anzeigen

Geführte Touren & Specials

Möchtest du den Grand Canyon von einer anderen Seite erleben? Buche eine der exklusiven Touren.
ticket cut left
ticket cut right
Las Vegas: Grand Canyon West und Hoover Dam Tour mit Mahlzeiten
4.8starstarstarstarstar(1223)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Las Vegas: Grand Canyon West Tour, Mittagessen und optionaler Skywalk
4.5starstarstarstarstar half(1274)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Las Vegas: Grand Canyon West Bustour mit Halt am Hoover Dam
4.6starstarstarstarstar half(1534)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
ticket cut left
ticket cut right
Las Vegas: Grand Canyon, Hoover Dam, Mittagessen, optional mit Skywalk
4.6starstarstarstarstar half(2638)
 
getyourguide.de
Zum Angebot
Alle "Geführte Touren & Specials" anzeigen

Grand-Canyon-Nationalpark: 5 Tipps für den Besuch

Am Weg zum Grand-Canyon-Nationalpark | Foto: Unsplash, Megan Barber - CC-BY-SA 2.0
1
Starte früh losJe früher du los startest, desto angenehmer sind auch die zu erwartenden Temperaturen, im Grand Canyon kann es schon mal schnell bis zu 50 Grad im Sommer haben! Natürlich gibt es auch die Möglichkeit zu Wasser oder auch auf einem Maultier anzureisen.
Der Grand Canyon | Foto: Unsplash, Omer Nezih Gerek - CC-BY-SA 2.0
2
Packe ausreichend Wasser einBei so hohen Temperaturen kommt man schnell ins Schwitzen, und da ist eine gute Hydration unausweichlich. Nimm daher mindestens 3 Liter Wasser pro Person mit, auch solltest du am besten noch einen Wasserfilter dabei haben, sollte dir das Wasser ausgehen.
3
Buche eine TourErfahre bei einer geführten Tour mehr über den Grand Canyon und genieße den spektakulären Ausblick! Die meisten Tagestouren inkludieren die Besichtigung des Hoover Damms, die Aussichtspunkte Eagle und Guano sowie den Guano Point Pfad. Auch gibt es meist die Option, den beeindruckenden Skywalk entlang zu gehen, der 1.200m über dem Grand Canyon hängt und einen unvergesslichen Blick auf den Westrand der Schlucht frei gibt.
4
Backpacking Tour mit Übernachtung: Nur mit Genehmigung!Wenn du eine Backpacking-Tour auf eigene Faust mit Übernachtungen im Canyon planst, solltest du die dafür notwendige Berechtigung zeitgerecht beantragen. Allerdings kannst du diese erst frühestens 4 Monate vor Beginn deiner Reise beantragen; auch ist das Kontingent der Genehmigungen beschränkt.
5
Hol dir die National Park AppMit der kostenlosen National Park Service Mobile App kannst du einerseits deine Reise planen, aber diese auch als Reiseführer verwenden. Um die App uneingeschränkt nutzen zu können, empfiehlt es sich, das Kartenmaterial und zugehörige Informationen vorab herunterzuladen, um auf diese auch offline zugreifen zu können.
Ausblick auf den Grand Canyon | Foto: Unsplash, David Izquierdo - CC-BY-SA 2.0

Grand-Canyon-Nationalpark: Ein Naturwunder

Die gewaltige Schlucht im Norden des US-Bundesstaats Arizona, die sogar aus dem Weltall sichtbar ist, ist über 450km lang, bis zu 29km breit und bis zu 1,8km tief. Der Grand Canyon ist so lang, dass es sechs Tage dauern würde, von einem Ende zum anderen zu gelangen! Der Colorado River grub über Jahrmillionen eine tiefe Schlucht ins Gestein des Colorado-Plateaus. Dieses überwältigende Naturschauspiel zählt damit zu den sieben größten Naturwundern der Welt.

Die Lebensader des Canyons

Der Colorado River zieht sich durch den Glen Canyon, Marble Canyon und den Grand Canyon, die Quelle liegt dabei in den Rocky Mountains. Der Fluss haucht dem Grand Canyon Leben ein - erst durch ihn können Flora und Fauna bei bis zu 50 Grad im Sommer entstehen und überleben. Allerdings ist die Natur von dem vom Menschen geschaffenen Staudamm bedroht. Überlebenswichtiges Treibgut und Gestein für Vögel und Insekten werden so zurückgehalten. Naturschützer fordern seit jeher einen verantwortungsvollen Umgang mit den Ressourcen, die der Fluss zu bieten hat.

Ein Blick in die Vergangenheit

Vor circa 50 Millionen Jahren war das Colorado Plateau noch eine flache Wüste aus Sandstein, dieses wurde erst vor etwa 6 Millionen Jahren durch Regen, Erosion, extreme Winter sowie den Colorado River angehoben. Der Fluss hat sich in dieser Zeit durch das Gestein gegraben und dabei ein gewaltiges System an Schluchten mit treppenförmigen Hängen geschaffen. Die Gesteinsschichten im Grand Canyon sind dabei bis zu 2 Milliarden Jahre alt. Die Schlucht unterteilt sich in drei Hauptabschnitte: Inner Canyon, Middle Canyon und Outer Canyon.
Der Canyon | Foto: Unsplash, Vu Bui - CC-BY-SA 2.0

Die Entdeckung der Schlucht

Bereits im Jahre 1540 waren spanische Konquistadoren am Abgrund des Canyons auf der Suche nach Gold, blieben allerdings erfolglos, da sie keinen Weg nach unten fanden. Erst der amerikanische Geologe John Wesley Paul drang 1869 mit Holzbooten in den Canyonr vor. Der einst weiße Fleck auf der Landkarte wurde somit erstmals erforscht und kartografiert. Allerdings lassen archäologische Artefakte vermuten, dass bereits vor etwa 12.000 Jahren Menschen in der Schlucht lebten, auch ist der Canyon heute noch ein heiliger Ort für 11 amerikanische Ureinwohner-Stämme.
Bergspitzen des Canyons | Foto: Unsplash, Michael Kirsh - CC-BY-SA 2.0

Die Popularität des Canyons

Der einstige Abgrund, der als unüberwindbar, leblos und unerwünscht galt, kurz gesagt ein Ort, den niemand geplant besuchen würde, zählt heute zu den Top Attraktionen der USA. Mit der Einführung der Bahn im Jahr 1901, die direkt ins Grand Canyon Village führte, stieg auch der Andrang an Touristen. So reisten auch berühmte Künstler, Schriftsteller und Filmemacher an. Präsident Woodrow Wilson erklärte im Februar 1919 den Grand Canyon zum Nationalpark und machte ihn damit zum 17. Nationalpark der USA. Im ersten Jahr besuchten gerade einmal 37.000 Menschen den Nationalpark, heute zählt der Park 5 Millionen Besucher pro Jahr.

Artenvielfalt im Canyon

Der Grand Canyon ist nicht nur ein Naturwunder, sondern auch ein wichtiger Lebensraum für viele Pflanzen- und Tierarten. Hier schmelzen verschiedene Ökosysteme zusammen, die von Wüstenbecken bis zu Nadel- und Laubbäumen reichen, wodurch ein halbtrockenes Gebiet geschaffen wird und große Temperaturunterschiede gegeben sind. Im Canyon wachsen über 2.000 verschiedene Pflanzenarten, darunter viele seltene und bedrohte Arten, aber auch Kakteen, Büsche und Gräser. Am Rand des Canyons leben unter anderem Hirsche, Elche, Kojoten und Füchse. Der Canyon selbst beherbergt zahlreiche Vogelarten, darunter Adler, Falken und Geier. Zu den außergewöhnlichen Tieren des Grand Canyons gehören der Grauwolf, Puma, Kondor und der Weißkopfseeadler.

Farbenspiele

Eine der tiefsten Schluchten der Welt beeindruckt auch in ihrer Farbe; die 1800m hohen Talwände verleihen dem Grand Canyon ein beeindruckendes Merkmal: Die Gesteinsschichten sind in den Farben Rot, Orange, Gelb, Grün und Blau gefärbt. Diese Farbgebungen entstehen aufgrund der unterschiedlichen Mineralien, die in den Gesteinsschichten enthalten sind. Die ältesten Gesteinsschichten, bestehend aus Sandstein, Schiefer und Kalkstein, sind im Inner Canyon zu finden und sind etwa 2 Milliarden Jahre alt. Im Gegensatz dazu besteht der Outer Canyon aus jüngeren Gesteinsschichten mit Sandstein, Tonstein und Schiefer, die etwa 200 Millionen Jahre alt sind.

Highlights

Die meisten Besucher kommen zum South Rim, der leichter zu erreichen ist als der North Rim. Am South Rim gibt es eine Reihe von Aussichtspunkten. Außerdem gibt es im Nationalpark zahlreiche Wanderwege, die zu Sehenswürdigkeiten führen. Dazu zählen der Mather Point (Aussichtspunkt South Rim), Yavapai Point (Blick auf die Schlucht), Desert View Watchtower (Grand Canyon und Landschaft) sowie das Grand Canyon Village (Ort mit Restaurants, Unterkünften und Geschäften).

Häufig gestellte Fragen

Ist der Grand Canyon barrierefrei zugänglich?

Die Aussichtspunkte Mather Point, der Yavapai Point und der Desert View Watchtower sind barrierefrei zugänglich. Bitte informiere dich vorab, ob auch gegebenenfalls Wanderrouten barrierefrei begehbar sind. Mehr erfahren.

Gibt es beim Canyon Essensmöglichkeiten?

Am South Rim und am North Rim gibt es Restaurants, Cafés und Imbissstände. Auch befinden sich im Grand Canyon Village Unterkünfte und Geschäfte. Mehr erfahren.

Steht ein Audioguide zur Verfügung?

Mit der National Park Service Mobile App kann man selbst geführte Audiotouren erleben. Mehr erfahren.

Dürfen Hunde zum Canyon mitgenommen werden?

Unterhalb des Canyonrandes (auf Pfaden im Inneren des Canyons), in Shuttle-Bussen sowie in den Park-Unterkünften sind grundsätzlich keine Hunde erlaubt, mit Ausnahme von teilweise verfügbaren Unterbringungen in Haustier-freundlichen Zimmern der Yavapai Lodge. Eine Ausnahme besteht lediglich für zertifizierte Assistenzhunde. Mehr erfahren.

Darf man Fotos und Videos vom Grand Canyon machen?

Für persönliche Zwecke dürfen Videos und Fotos ohne Blitzlicht, Stativ und Selfie-Stick gemacht werden. Mehr erfahren.

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten

Der South Rim hat täglich rund um die Uhr geöffnet und verfügt über Camping-, Unterkunft- und Essensmöglichkeiten. Die Shuttle-Busse verkehren im Grand Canyon Village des South Rims. Der North Rim ist von 15. Mai bis 15. Oktober zugänglich. Bitte beachte, dass Hotels insbesondere während der Sommermonate, vorab gebucht werden sollten.

Adresse

Grand-Canyon-Nationalpark
P.O. Box 129
Grand Canyon
AZ 86023

Eintrittskarten

Der Eintritt in den Grand-Canyon-Nationalpark ist für 7 Tage gültig und umfasst sowohl den South Rim als auch den North Rim. Das Ticket kostet für private Kraftfahrzeuge $35, Motorräder $30 und für Besucher ohne private Transportmittel $20 pro Person. Bitte beachte, dass die Eintrittsstellen des Parks kein Bargeld akzeptieren, sondern nur Kredit-/Debitkarten-Zahlungen möglich sind. Am 16. Januar, 22. April, 4. August, 23. September sowie am 11. November kann der Grand Canyon kostenfrei besucht werden.

Anfahrt

Der Grand-Canyon-Nationalpark ist am einfachsten mit dem Auto von Flagstaff über die U.S. 180 (South Rim) oder die U.S. 89 nach Arizona und 64 (Osteingang) zu erreichen. Zwischen Williams und dem South Rim verkehrt ein Sonderzug der Grand Canyon Railway. Auch verbindet der Arizona Shuttlebus die Städte Phoenix, Sedona und Williams mit Flagstaff, von wo aus der Shuttlebus zum Grand Canyon Village gegen einen Aufpreis genommen werden kann.
Miriam Dewam
Geschrieben vonMiriam DewamMiriam ist besonders reisefreudig und hat eine Leidenschaft für die Fotografie, die sie durch das Cross-Media-Studium weiter vertieft. Da sie selbst schon viele Reisen unternommen hat, weiß sie genau, worauf Touristen Wert legen und lässt ihr gesammeltes Wissen sowie Erfahrungen als Content-Erstellerin für Sehenswürdigkeiten und Unternehmungen einfließen.
Wie hilfreich war dieser Beitrag?
Durchschnittliche Bewertung 3 / 5. Anzahl Bewertungen: 1.
Preise für weitere Top Sehenswürdigkeiten in Las Vegas vergleichen:
Hoover Dam98 Tickets & Führungen
Goldmine Techatticup1 Tickets & Führungen
Hard Rock Cafe Las Vegas2 Tickets & Führungen
Mob Museum6 Tickets & Führungen
Sprache
Deutsch
Währung
© 2019-2024 TicketLens GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Made with love in Vienna.